Polizeibericht 5. Oktober 2018

Veröffentlicht am 5. Oktober 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


An der Einfahrt zusammengestoßen

HALLSTADT. Vom Real-Parkplatz wollte am Donnerstagabend eine 47-jährige Mazdafahrerin in den Laubanger ausfahren. In der Annahme dass ein 35-Jähriger, der sich mit seinem Audi von links langsam näherte in den Parkplatz abbiegen wollte, fuhr die Mazdafahrerin los und stieß mit dem Audi zusammen. Eine 30-jährige Beifahrerin im Audi erlitt bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Frensdorf     8000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der B 22 ereignete. An der Abzweigung nach Vorra fuhr eine 19-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Bamberg mit ihrem schwarzen BMW Cabrio in ihrem Fahrstreifen weit auf der linken Seite. Dies wurde von einem 74-jährigen als Einordnen zum Linksabbiegen gedeutet. Als er mit seinem schwarzen BMW Kombi versuchte, an der Cabriofahrerin rechts vorbei zu fahren, kam es zur seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde beim Zusammenstoß niemand. Da sich die Angaben der Unfallbeteiligten widersprechen, bittet die Verkehrspolizei Bamberg Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-510 zu melden.

Lkw-Fahrer fast 27 Stunden ohne Ruhezeit unterwegs

Hirschaid, A 73       Mit 26 Stunden und 17 Minuten ununterbrochener Lenkzeit zog die Verkehrspolizei aus Bamberg am Donnerstagmorgen den Fahrer eines Klein-Lkw aus dem Landkreis Lichtenfels aus dem Verkehr. Der Mann, der mit 3,5-Tonner Möbel für ein regionales Unternehmen im gesamten süddeutschen Raum auslieferte, legte während seiner Fahrt nur kurze Pausen ein. Die Längste Unterbrechung der Lenkzeit betrug eineinhalb Stunden. Bei dieser Kontrolle musste die Polizei noch andere fahrpersonalrechtliche Verstöße feststellen, sodass dem Fahrer und vor allem dem Unternehmer empfindliche Bußgelder erwarten.

Wer warf den ersten Stein?

KOLMSDORF. Vermutlich mit einem Stein bewarf ein Unbekannter am Mittwochabend die Hausfassade eines Einfamilienhauses in der Mainleite. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Fahranfänger überschlägt sich mit seinem BMW

FRENSDORF. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 18-Jähriger, als er sich am Donnerstagvormittag mit seinem BMW überschlug. Auf er Strecke von Sambach nach Wingersdorf kam er aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und überschlug sich an den Feldzufahrten mehrfach. Der verständigte Rettungsdienst verbrachte den Leichtverletzten ins Krankenhaus. An seinem BMW entstand Totalschaden von ca. 1.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".