Polizeibericht 7. September 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

Abstand war zu knapp

Breitengüßbach    Mit deutlich zu geringen Abstand lenkte am Montagmorgen der bislang unbekannte Fahrer eines Lkw-Zuges auf der A 73, Richtung Süden, nach einem Überholvorgang, vor einem Sattelzug auf den rechten Fahrstreifen zurück. Dessen 31jähriger Fahrer musste nach rechts ausweichen um eine Kollision zu vermeiden und streifte dabei die Außenschutzplanke. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten einfach weiter. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro. Die Autobahnpolizei bittet unter Tel. 0951/9129-510 um Zeugenhinweise zum Unfallverursacher.

Reifenteile überrollt

Zapfendorf    Nach einem Reifenplatzer an einem LKW-Zug verteilten sich am Montagabend auf der A 73, Richtung Süden, etliche Reifenteile. Der 34jährige Fahrer eines Audi erkannte die Hindernisse auf dem linken Fahrstreifen zu spät und überrollte diese. Der Sachschaden summiert sich auf rund 1000 Euro.

BREITENGÜSSBACH. Zu einer Unfallflucht kam es am Donnerstagabend, gegen 23 Uhr, in der Zückshuter Straße. Auf der Eisenbahnbrücke kam einem Opel-Fahrer ein Pkw entgegen und streifte den linken Außenspiegel des Opel Insignia. Obwohl ein Schaden von ca. 200 Euro entstand, fuhr der Autofahrer in Richtung Zückshut davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

ZAPFENDORF. Das Überholmanöver eines Autofahrers ging am Montagmorgen schief. Auf der Kreisstraße setzte ein 27-jähriger Audi-Fahrer zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw mit Anhänger an. Dabei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Pkw und brach den Überholvorgang ab. Als der 27-Jährige sein Fahrzeug wieder nach rechts zog, stieß er gegen den Lkw. Die entgegenkommende Autofahrerin konnte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern.

Landkreis Bamberg

ATTELSDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen ereignete. An der Kreuzung des Bahnüberganges wollte eine 35-jährige Autofahrerin aufgrund einer Baustelle wenden. Dabei bemerkte sie den Pkw, Opel Astra, einer 27-Jährigen zu spät, so dass es beim Wendemanöver zum Zusammenstoß kam. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführerinnen unverletzt. Die beschädigten Autos mussten abgeschleppt werden.

LITZENDORF. Schotter auf der Fahrbahn wurde einem Motorradfahrer am Montagmittag zum Verhängnis. Auf der Staatsstraße 2210 rutschte der 21-jährige Honda-Fahrer deshalb im Kurvenbereich weg und stürzte. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der am Zweirad entstandene Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

STRULLENDORF. Mit leichten Verletzungen musste am Montagabend ein Kraftradfahrer nach einem Verkehrsunfall durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Auf der Fahrt von Strullendorf in Richtung Bamberg kam der 20-jährige Yamaha-Fahrer auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Dabei zog er sich eine Fußverletzung zu. Das beschädigte Kraftrad (Schaden ca. 2.500 Euro) wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeholt. An der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Strullendorf im Einsatz.

STEGAURACH. Bei der Polizei ging am Montagmorgen die Mitteilung ein, dass in der Bamberger Straße einen Autofahrer in extremen Schlangenlinien unterwegs sei. Nach erfolgter Halterfeststellung überprüfte eine Polizeistreife die Wohnanschrift. Auf Klingeln öffnete schließlich ein Mann die Haustüre. Der eingesetzten Polizeistreife fiel sofort auf, dass der 34-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Auf Nachfrage räumte er schließlich ein, mit dem Pkw gefahren zu sein. Allerdings hätte er erst zu Hause Alkohol konsumiert. Da der Mann einem freiwilligen Alcotest nicht zustimmte, wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft der Führerschein beschlagnahmt. 

SCHLÜSSELFELD. Einen Lackschaden an der hinteren Stoßstange stellte eine Fahrzeugbesitzerin fest, als sie am späten Nachmittag mit ihrem Pkw, Seat Arona, wegfahren wollte. Das rote Auto parkte zwischen 13.45 und 17.00 Uhr auf dem EDEKA-Parkplatz in der Ortsstraße „Tannenberg“. Obwohl der Verursacher einen Schaden von ca. 400 Euro anrichtete, fuhr er davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

LUDWAG. Weil einer Autofahrerin am Montagabend, gegen 17.30 Uhr, am Ortseingang von Ludwag ein breites Traktor-Gespann entgegenkam, musste sie mit ihrem BMW an den Fahrbahnrand ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei schrammte sie mit der rechten vorderen Felge gegen den Bordstein. Der Fahrer des grünen Traktors der Marke Fendt mit Scheibenegge setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Der entstandene Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.