Ziel: In diesem Jahr zum Großteil fertig werden

Bald drei Jahre ist es her: In Hallstadt startet eine Großbaustelle, die das Stadtbild deutlich verändern wird. Mit der Neugestaltung des Marktplatzes und der Sanierung der Lichtenfelser Straße wird ein Projekt angegangen, dass schon seit vielen Jahren nicht nur die Stadtverwaltung beschäftigt. Während am Marktplatz nun nur noch Detailarbeiten anstehen, geht es im weiteren Verlauf noch fast ein Jahr lang weiter.

Vollsperrung der Lichtenfelser Straße in Hallstadt

Die Großbaustelle zur Neugestaltung des Markplatzes und der Lichtenfelser Straße schreitet gut voran. Am Montag, 15. April, begann der zweite Bauabschnitt mit dem Straßenbau auf Höhe der Stadtbücherei St. Kilian. Die Kanalbauarbeiten starteten am Dienstag, 23. April an der Kreuzung Lichtenfelser Straße/Kemmerner Weg. Eine Vollsperrung der Lichtenfelser Straße bis zur Kreuzung Am Sportplatz (Kurve) ist daher ab sofort notwendig.

Friedhof war viel größer als gedacht

Mitten in der Baustelle, zwischen Bauarbeitern und Baggern, sind auch die Archäologen unterwegs. Denn rund um die Pfarrkirche St. Kilian in Hallstadt befand sich einst der Friedhof, viele Gräber liegen nur knapp unter der Erde. Aktuelle Funde lassen sich bis ins siebte Jahrhundert zurückdatieren. „So etwas“, erklärt Archäologe Dr. Magnus Wintergerst, „können Sie in Oberfranken an einer Hand abzählen.“

„Wir sind schneller als geplant!“

Hallstadt kann auch Wetterglück. Im Gegensatz zum Rosenmontag, als der Faschingsumzug ausfallen musste, war am vergangenen Freitagnachmittag beim Baustellenfest sogar ab und an die Sonne zu sehen. Als das Kinderkarussell mittags aufgebaut wurde, hatte es noch geregnet. Viele Besucher informierten sich über den Baufortschritt und kamen auch in die benachbarte Stadtbücherei.

Kinderbetreuung: Bis September 2019 braucht Hallstadt schnell neue Plätze

Noch gar nicht lange ist es her, da war in den Kommunen eher von Überkapazitäten die Rede, sinkende Geburtenzahlen standen im Raum. In den vergangenen Jahren hat sich die Situation verändert – und immer mehr Eltern entscheiden sich außerdem, auch kleine Kinder in Betreuung zu geben. Nun muss auch die Stadt Hallstadt reagieren, zwei Kindertagesstätten stehen vor umfangreichen Erweiterungen und Umbauten. Ebenfalls im Stadtrat: Durch eine Neueinteilung der Bauabschnitte soll die Innenstadtsanierung beschleunigt werden.

Archäologie zum Anfassen: Auf Spurensuche in Hallstadt

Interessierte sind aufgerufen, sich an einer archäologischen Untersuchung von Funden aus Erdarbeiten im Ortskern von Hallstadt zu beteiligen. Ein privater Arbeitskreis Archäologie in Bamberg lädt zur Mitwirkung an diesen Forschungen unter wissenschaftlicher Anleitung ein. Am vergangenen Freitag fand an Ort und Stelle, im früheren Stadtmuseum in Hallstadt, eine Informationsveranstaltung über das Vorhaben statt.

Kurzzeitiges Gasleck am Marktplatz in Hallstadt

Bei Tiefbauarbeiten wurde am Freitagvormittag eine Gasleitung beschädigt. Umgehend waren 30 Einsatzkräfte sowie Mitarbeiter der Stadtwerke Bamberg, die für die Gasversorgung im Stadtgebiet zuständig sind, vor Ort. Neben den beiden Feuerwehren aus Hallstadt und Dörfleins, kamen auch die Freiwillige Feuerwehr Scheßlitz, Rettungskräfte, Polizei und die Führungskräfte des Landkreises zum Marktplatz.

Baustellenfonds für Gewerbetreibende

Durch die Baustelle in der Hallstadter Innenstadt gibt es viele Einschränkungen. Gewerbetreibende könnten besonders getroffen werden. Und so hat die Stadt einen Baustellen-Unterstützungsfonds aufgelegt. In der Sitzung des Stadtrates vom 9. Mai 2018 ging es auch um weitere archäologische Funde – und neue Diskussionen um die Kinderbetreuung in Dörfleins flammten auf.