Blumenwiese, Automatensprenger und die Micky Maus

Erneut hat es Zapfendorf erwischt. Wie auch schon im vergangenen Jahr lief der Faschingsumzug alles andere als trocken ab. Gefeiert wurde trotzdem – farbenfroh und mit tollen Ideen.


Direkt zum Video? Bitte sehr … (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen 720p HD oder 1080p HD aus…).


20 Wagen und Fußgruppen beteiligten sich dieses Jahr am Zapfendorfer Faschingsumzug. Der fand bereits zum 64. Mal statt und ist damit eine der traditionsreichsten Faschingsveranstaltungen in der Region. Schade, wie auch Moderatorin Kirstin Hoh betonte, dass sich nicht mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet hatten. Aber egal – zusammen mit Thomas Köhlerschmidt stellte sie an der Kreuzung zur Oberleiterbacher Straße alle vorbeiziehenden Wagen und Gruppen vor. Und da gab es dieses Jahr so einiges zu sehen.

Angeführt wurde der Umzug von den Bannerträgern aus Unterleiterbach und der Fahnenformation der Tanzsportgruppe Mädchengarde Zapfendorf (TSG). Gleich dahinter sorgte der Musikverein Zapfendorf für Stimmung. Bunt ging es bei den beiden örtlichen Kindertagesstätten zu: Die Kita St. Franziskus präsentierte Wichtel, Zwerge, Feen und Waldtiere, die Kita St. Christophorus (zum Glück ungefährliche) Farbmonster. Zum 100. Geburtstag von Walt Disney durfte bei der Feuerwehr Zapfendorf die Micky Maus nicht fehlen. Und die Laafer Junga entführten die Besucherinnen und Besucher des Umzugs zu den Aliens ins Weltall.

Ein Geldautomat mitten auf der Hauptstraße

Farbe in den trüben Tag brachte auch der Stammtisch Laafer Kärwäsbum mit einer bunten Blumenwiese, eine willkommene Abwechslung zum vom Wetter bedingten grau in grau. Zwei Themen, die Zapfendorf in jüngster Vergangenheit bewegten, fehlten ebenfalls nicht beim diesjährigen Umzug. Die Aerobic-Damen des SV Zapfendorf sagten Auf Wiedersehen zur Pizzeria Europa, die Ende vergangenen Jahres für immer ihre Türen geschlossen hat. Und „Fuchs 80“ machte die Geldautomatensprenger, die für eine lange Schließung der Sparkassenfiliale gesorgt hatten.

Die Blumenwiese der Laafer Kärwäsbum.

Vorsicht: Automatensprenger!

Im Zug fanden sich auch noch die Kindergarde und die Jugendgarde der TSG. Aufgrund des Regens wurde ihnen, genauso wie den Kindern der Kitas, ein besonderer Dank ausgesprochen. Denn bei solchem Wetter den Fußmarsch vom Schwimmbad Aquarena bis zum Ende der Hauptstraße durchzuhalten, gebührt Respekt. Und zwei Gruppen sollen auch nicht unerwähnt bleiben: Die Oldtimerfreunde Zapfendorf mit ihrer aufwändig gestalteten „Mobilen Oldtimerwerkstatt“ und der Edeka-Markt aus Zapfendorf mit dem Thema „Schlümpfe“ aus Edekahausen.

Ebenfalls beim Umzug mit dabei waren Wagen aus Breitengüßbach, Freudeneck, Messenfeld/Neudorf, Mürsbach und Rattelsdorf. Den Abschluss bildete erneut die Hattersdorfer Jugend. Und hinter dem Zug fuhr das Müllauto – am Steuer: Bürgermeister Michael Senger. Der konnte allerdings nur noch ohne Mikrofon begrüßt werden, aufgrund des starken Regens hatte die Lautsprecheranlage wenige Sekunden zuvor ihren Geist aufgegeben …


Viele Fotos vom Zapfendorfer Faschingsumzug finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Anzeige
MKB Kemmern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.