Neue Tragkraftspritze der Feuerwehr Roth erhielt kirchlichen Segen

Veröffentlicht am 24. Juli 2018 von Redaktion

Am Sonntag, 22. Juli 2018, erhielt die neue Tragkraftspritze der Löschgruppe Roth, welche zur Feuerwehr Lauf gehört, in einem kleinen Festakt ihren kirchlichen Segen. Ungeplant, aber pünktlich zum 120-jährigen Gründungsfest wurde die neue PFPN 10-1000 der Marke Magirus, Typ Fire 1000, nun offiziell übergeben und in Dienst gestellt.

Nach einem kurzen Festzug durfte Kommandant Thomas Neuberger rund 160 Gäste vor dem Feuerwehrgerätehaus in Roth begrüßen und erläuterte den technischen Fortschritt der Wehr seit 1898 und warum die Neuanschaffung so wichtig war. In der Geschichte der Rother Wehr ist das erst die zweite neue Pumpe überhaupt, die erste Handruckspritze wurde bei der Gründung beschafft, im Anschluss immer nur mit ausrangierten, aber dann bereits motorisierten Spritzen gearbeitet. Zuletzt war es die alte Laufer Tragkraftspritze aus dem Jahr 1964, welche mittlerweile so viel Öl verlor, dass dieses sogar aus dem Anhänger tropfte. Zehn Aktive zählt die Löschgruppe Roth derzeit bei lediglich 65 Einwohnern.


Die Pumpenweihe fand vor der Kapelle in Roth statt.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

Wichtiger denn je sind die kleinen Wehren nicht nur durch den demografischen Wandel, sondern auch zur Sicherstellung der Tagesalarmbereitschaft oder wie auch hier in Roth durch die noch vorhandene Landwirtschaft sich viele Landwirte bei der aktuellen großen Trockenheit bereit erklärten, ihre Güllefässer befüllt mit Wasser vorzuhalten, um im Notfall schnell helfen zu können, so Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann in seinem Grußwort.

Bürgermeister Volker Dittrich zeigte sich sichtlich stolz, trotz finanziell eng bemessener Möglichkeiten, eine neue Pumpe an Stefan Hofmann, dem Gruppenführer der Löschgruppe Roth und seinen Männern, übergeben zu können. Es ist wichtig, denen, die in ihrer Freizeit den Dienst am Nächsten tun, modernes Gerät zur Verfügung zu stellen. Nach den Grußworten weihte Pfarrer Kurian die neue Pumpe und wünschte den Kameraden, die sie bedienen, dass sie immer zuverlässig helfen möge und alle immer gesund und erfolgreich von ihren Einsätzen nach Hause kommen. Festlich umrahmt wurde die Weihe vom Musikverein Roth, welcher im Anschluss auch den gemütlichen Teil im Biergarten der Bauernstube begleitete.

 

Viele Fotos von der Pumpenweihe finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Thomas Neuberger

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".