Erfolgreiche Gaumeisterschaft für den Pfeil+Bogen-Club Breitengüßbach

Veröffentlicht am 10. November 2011 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz



„Bogenschießen ist mehr, als nur gute vordere Plätze einzufahren. Es geht hierbei um den Zusammenhalt und das gute Klima unter den Schützen“, erklärt Stefan Spielmann, zweiter Vorsitzender des Pfeil+Bogen-Clubs (PBC) aus Breitengüßbach. „Das Bogenschießen selbst ist mit dem Golfen einer der körperlich und mental anspruchsvollsten Sportarten, die es gibt. Hier wird speziell die Einheit zwischen Körper, Seele, Geist und natürlich dem Bogen angestrebt. Beim Schießen lernt man sehr viel über sich selbst, auch wenn der Erfolg selbst oft länger auf sich warten lässt.“

Aber auch das eigene Körpergefühl lässt sich durchs Bogenschießen fördern. „Während des Ablaufs sind mehrere Punkte zu beachten. Es sind weit mehr als 30 Faktoren, die Einfluss auf das Trefferbild haben können. Falls das Trefferbild nicht den gewünschten Anforderungen entspricht, gilt es, wieder mit Achtsamkeit bei seinem Körper zu sein und zu erforschen, welcher Teil des Ablaufes nicht in Ordnung war. Bogenschießen wird daher nie langweilig und kann im Vergleich zum Fußball noch bis ins hohe Alter ausgeübt werden.“

Gaumeisterschaft 2011 in Stegaurach

Die Bogenschützen vom Pfeil+Bogen-Club aus Breitengüßbach hatten am vergangenen Sonntag einen sehr erfolgreichen Tag in der Aurachtalhalle in Stegaurach. Bei der Gaumeisterschaft werden mit dem Recurvebogen zwei Mal 30 Pfeile auf eine Entfernung von 18 Metern geschossen. Die zu treffende Scheibe hat einen Durchmesser von 40 Zentimetern, wobei jeder Ring zwei Zentimeter breit ist. Das heißt: Das „Gold“ hat einen Durchmesser von acht Zentimetern und die 10 Punkte bekommt der Schütze nur, wenn der Pfeil einen Kreis von vier Zentimeter Durchmesser trifft. Dies gelang vor allem den Breitengüßbacher Schützen des Öfteren und so kamen gute Ergebnisse und hervorragende Platzierungen zustande.

Um 10 Uhr am 6. November 2011 begrüßte Stefan Kalb, erster Vorsitzender des Auracher Bogenclubs, alle Teilnehmer. Während dieser Begrüßung wurde eine Trauerminute zu Ehren seines verstorbenen Vaters Wolfgang Kalb abgehalten, der sich um den Bogensport vor allem in Stegaurach sehr verdient gemacht und eine große Lücke hinterlassen hat. Nach der Bogenkontrolle wurden noch zwölf Probepfeile ohne Wertung geschossen und dann startete die Gaumeisterschaft.


Im Bild die Breitengüßbacher Bogenschützen (von links): Bernd Aumüller, Daniel Güth, Thilo Stopfer, Miroslaw Szymczak, Dominik Rattenbacher, Martin Szymczak, Stefan Spielmann, Stefan Leyerer, Bastian Fleckenstein, Norbert Schatz, Jürgen Saal, Günter Reuter, Markus Kailing, Sebastian Szymczak, Jörg Treiber, Sebastian Hoch, Alexander Lehnert, Ludwig Wolf, und der 1te Vorstand Berthold Griebel.

Die Ergebnisse im Einzelnen: In der Schützenklasse konnten folgende Teilnehmer aus Breitengüßbach vordere Plätze belegen: Sebastian Hoch (544 Ringe, Platz 1), Jürgen Saal (530 Ringe, Platz 3), Thilo Stopfer (522 Ringe, Platz 4), Stefan Spielmann (475 Ringe, Platz 7), Alexander Lehnert (469 Ringe, Platz 8 ) und Markus Kailing (455 Ringe, Platz 9). In der Schülerklasse stand der PBC mit Bastian Fleckenstein (471 Ringe) ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen. Platz 2 der Jugendklasse ging, mit zehn Ringen Abstand zum Sieger, an Dominik Rattenbacher (503 Ringe). Und auch in der Juniorenklasse konnte sich der PBC mit Martin Szymczak (542 Ringe) den Sieg sichern, Platz 3 ging an Daniel Güth (463 Ringe). Die Seniorenklasse gewann auch der PBC, der Sieger hieß Berthold Griebel (518 Ringe).

In der Jungendklasse Compound belegte der PBC ebenso den ersten Platz, Sebastian Szymczak schoss 541 Ringe, ebenso stellte der PBC den Sieger der Blankbogenschützen (Jörg Treiber, 408 Ringe). In der Altersklasse Compound belegte der PBC auch einige vordere Plätze: Miroslaw Szymczak (Platz 1, 558 Ringe), Ludwig Wolf (Platz 2, 556 Ringe) und Stefan Leyerer (Platz 4, 537 Ringe).

Erfolge konnte der PBC auch In den Mannschaftswertungen feiern. Sebastian Hoch, Jürgen Saal und Thilo Stopfer landeten auf dem ersten Platz, Stefan Spielmann, Alexander Lehnert und Markus Keiling sicherten sich den dritten Platz. In der Schützenklasse Compound ging der Sieg durch Miroslaw Szymczak, Ludwig Wolf und Stefan Leyerer ebenfalls nach Breitengüßbach.

Johannes Michel, Stefan Spielmann. Foto: PBC Breitengüßbach

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.