Frauen-Union Baunach feierte Gründungsjubiläum und ehrte Mitglieder

Gründe zu feiern gab es für die Frauen-Union Baunach an einem sommerlichen Festabend im Juli genug: Zum einen feierte sie im Gasthaus Sippel ihr 45. Gründungsjubiläum, zum anderen wurden langjährige Mitglieder geehrt – selbstverständlich auch die, deren Ehrungsabende aufgrund der Corona-Einschränkungen in den vergangenen zwei Jahren ausfallen mussten.

Der zweite Bürgermeister der Stadt Baunach, Peter Großkopf, brachte zum Gründungsfest die Grußworte der Stadtspitze mit. Bürgerschaftliches Engagement in der Stadt, das zu mehr Mitsprache und Einflussmöglichkeiten für Frauen in der Politik führt – das verbindet Peter Großkopf mit der Frauen-Union Baunach. So lobte er besonders, dass es die CSU – gerade durch eine starke Frauen-Union – seit Jahrzehnten schaffe, immer mit einer oder aktuell sogar drei Frauen im Stadtrat vertreten zu sein.

Angelika Saffer, Kreisvorsitzende der Frauen-Union Bamberg-Land, bestätigte den Damen der Frauen-Union Baunach Hartnäckigkeit und Fleiß bei der Durchsetzung ihrer Interessen und Schwerpunkte. Sie überreichte ein kleines Geschenk. „Die Frauen-Union Baunach fordert nicht nur politische und gesellschaftliche Teilhabe von Frauen, sie füllt sie bereits seit 45 Jahren in vorbildlicher Weise aktiv aus“, sagte Johannes Maciejonczyk, Kreisvorsitzender der CSU Bamberg-Land, in seinem Grußwort.

Constantin Rudrof, Kreisvorsitzender der Jungen Union Bamberg-Land überbrachte Glückwünsche der jungen Generation. Dass die Unionsfamilie im Landkreis Bamberg für jeden Interessierten ein politisches Angebot schaffe, das sei auch ein Verdienst der Frauen-Union, sagte er.

Auch zahlreiche Ehrungen gab es.

Landtagsabgeordneter Holger Dremel dankte den Damen besonders für die aktive Unterstützung in Wahlkämpfen. Die Frauen-Union sei ein verlässlicher Partner auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen. Die Frauenunion Baunach ist eine tragende Säule im CSU Kreisverband Bamberg mit äußert engagierten Mitgliedern. Das haben auch die Feierlichkeiten zum 45-jährigen wieder eindrucksvoll gezeigt. Es war ein festlicher Jubiläumsabend mit gutem Essen, interessanten Gesprächen, einem tollen Rückblick, Ehrungen und guter Musik. Für Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner sind Vorbilder im gesellschaftlichen und politischen Leben wichtig. In der Frauen-Union Baunach finde sie viele davon, viele seien ihr lange Wegbegleiterinnen.

CSU-Ortsvorsitzender Markus Stöckl verglich die Frauen-Union nach einem Zitat von Eleanore Roosevelt mit einem Teebeutel – man könne erst beurteilen, wie stark sie ist, wenn du sie ins Wasser wirfst. Die Gründungs- und Ehrenvorsitzende Anneliese Hümmer ist im Winter 1977 in einer ausschließlich von Männern dominierten Welt ins Wasser gesprungen und hat 20 Jahre erfolgreich den Baunacher Ortsverband aufgebaut. Auf die Geschichte des Verbandes ließ Vorstandsmitglied Anna Schmitt zurückblicken, die eine spannende Fotoschau aus den letzten 45 Jahren vorbereitet hat. Musikalisch umrahmte den Abend Marcus Schneider mit seinem Akkordeon.

Ortsvorsitzende Sabine Saam zeichnete schließlich viele engagierte Damen für ihre langjährige Mitgliedschaft aus. Sie lobte ausdrücklich den Einsatz für die Arbeitsgemeinschaft. So wirken die Damen in der Vorstandschaft auf Orts-, Kreis- und Bezirksebene mit. Sie bearbeiten frauenpolitische Themen, informieren potenzielle Wählerinnen und Wähler im Wahlkampf an den Ständen der CSU, verteilen Flyer, helfen bei Festen, backen – und machen, was sonst ansteht. Das alles passiere immer kollegial und freundschaftlich. „Vor und hinter den Kulissen gilt im Theater und im Verein eine Regel – nur eine eingeschworene Gemeinschaft ist erfolgreich“, sagte sie.

Geehrt für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden Anneliese Hümmer (55 Mitgliedsjahre, 10 Jahre davon in einem Verband außerhalb von Baunach), Alma Jäger (45 Jahre), Karin Horn, Gisela Ruß (je 40 Mitgliedsjahre), Frieda Kaim (35 Jahre), Dora Düßel, Theresia Schilling, Sieglinde Fröhlich, Margot Wild, Leonhardine Rudolph, Gerlinde Drütschel, Agnes Jäger, Petra Roppelt, Gabriele Mausolf, Christa Kriebel (je 25 Jahre) Ingrid Alenikow, Lizi Gehring, Elisabeth Hässner (je 20 Jahre) Sabine Saam, Gabi Hahn, Christl Schmitt, Renate Lessing, Ilse Hofmann, Claudia Zenk (je 15 Jahre) Gabriele Göring (10 Jahre).

Sabine Saam. Fotos: M. O. Och

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.