Re-Start im Präsenzbetrieb wird akribisch vorbereitet

Bereits im Dezember 2020 wurde die Grund- und Mittelschule Breitengüßbach durch den Sachaufwandsträger optimal für den Präsenzunterricht in diesen schwierigen Pandemiezeiten ausgestattet. Dies erleichtert nun in der Re-Start-Phase den Umgang mit den politisch vorgegebenen Unterrichtsmodellen im Präsenzbetrieb.

Unterstützt durch Fördermittel des Freistaates Bayern wurden für alle Räumlichkeiten CO2-Monitore mit Datenlogger-Funktion angeschafft. Neben dem CO2-Gehalt misst das Gerät die Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Umgebung. Das Display zeigt den aktuellen CO2-Gehalt sowie eine Grafik mit Vergangenheitswerten und den dazugehörigen Maximal- und Minimalwerten an. Eine farbige Ampelanzeige erlaubt das Interpretieren der CO2-Werte auf einen Blick und wechselt je nach Luftqualität und Einstellung der Grenzwerte von Grün über Gelb zu Rot. Wenn ein festgelegter Höchstwert überschritten wird, warnt zusätzlich ein akustisches Signal vor einer zu hohen CO2-Konzentration in den Klassenräumen. Die handlichen Monitore werden dabei ausschließlich von den Lehrkräften überwacht und lenken die Schüler dabei nicht unnötig vom Unterricht ab.

Solche Luftfilter finden sich nun in der Schule wieder.

Zusätzlich wurden mobile Hochleistungslüftungsgeräte in Klassenräumen installiert. Durch den Einsatz der modernsten Technologie verfügen die eingesetzten Luftreiniger über eine hohe Luftreinigungskapazität (bis zu 1.500 m³) mit energiesparenden EC-Lüftern und Ionisatoren. Dadurch liefern sie auch an den großvolumigen Standorten und in Räumen mit dichtem Personenaufkommen in der Schule ein hervorragendes Luftreinigungsergebnis. Darüber hinaus verfügen die Luftreiniger über die größte HEPA-Filteroberfläche ihrer Klasse. Der G4-Klasse-Vorfilter filtert im ersten Stadium die groben Partikel. In der Folge werden Schadstoffe wie VOC, Formaldeyhd und Gerüche mit einem Aktivkohlefilter gefiltert. Der HEPA-Filter (H14) beseitigt die Feinstpartikel aus der Raumluft.

Die Schulleitung zeigt sich zusammen mit dem Sachaufwandsträger der großen Verantwortung gegenüber Lehrkräften, Betreuungspersonal und allen Breitengüßbachern und Kemmernern Schülern bewusst, den so wichtigen Präsenzunterricht in der Grund- und Mittelschule Breitengüßbach unter den bestmöglichen Hygienebedingungen nicht nur im Notbetrieb wieder zu ermöglichen.

Fotos: Schulverband Breitengüßbach

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.