Sibylle Vogler und Sandra Haderlein holen zwei Titel nach Kemmern

Zwei Wochen nach dem Heimspiel mit den bayerischen Meisterschaften ging es für die RUNNING-Abteilung des SC Kemmern zu den deutschen Titelkämpfen im Crosslauf. Nochmals größere und stärker besetzte Teilnehmerfelder als zuletzt erwarteten die drei Läufer aus Kemmern.

Eröffnet wurde mit dem Lauf der Altersklassen M60- M90 respektive W50 – W90 über fünf Runden (5,1 Kilometer) auf einem welligen Wiesenkurs in den städtischen Parkanlagen inklusive dreier Steigungen sowie mehrerer Hindernisse. In der W75 konnte hierbei Sibylle Vogler in einer Zeit von 29:20 souverän vor Elsbeth Schäfer (Turn- und Spielverein Weeze 1910/19, 36:27) ihren Triumph aus dem Vorjahr wiederholen.


Sybille Vogler

Ebenfalls fünf Runden hatten dann die Läuferinnen der Altersklasse U23, Frauen sowie Seniorinnen W35 bis W45 zu absolvieren. Sandra Haderlein lief hier ein cleveres Rennen und heftete sich zunächst an die Fersen des Spitzenduos um Tinka Uphoff (Spiridon Frankfurt, 20:21) und Hanna Tempelhagen (LAC Olympia 88 Berlin, 20:22). Gegen Ende des Laufes konnte sie die beiden Konkurrentinnen hinter sich lassen und gewann damit völlig überraschend in 20:05 den Meistertitel in der Altersklasse W 35. Bei der Langstrecke der Männer über 10,1 Kilometer, die den Abschluss der Titelkämpfe bildete, lief ihr Teamkollege Holger Ganschow nach 41:30 über die Ziellinie (61. von 63 insgesamt). Sieger hier wurde Richard Ringer (LC Rehlingen) in 32:03.

Klaus Geuß

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.