Haus für Kinder St. Maria trotz geschlossener Türen für die Kinder da

Veröffentlicht am 30. April 2020 von Redaktion

Als vor sechs Wochen die Kindertageseinrichtungen schlossen, war das nicht nur für die Kinder und Eltern eine Umstellung, sondern auch für das pädagogische Personal. Von einem Tag auf den anderen war es ruhig und leer in Krippe, Kindergarten und Hort. Trotzdem wollte man weiter für die Kinder da sein – aber Kindergarten aus der Ferne? Wie soll das funktionieren? Die Erzieherinnen und Erzieher des Hauses für Kinder riefen deshalb die „Idee des Tages“ ins Leben.

Seit 6. April können Eltern und Kinder jeden Tag neue Ideen für zu Hause zum Ausprobieren und Nachmachen finden. „Wir wollten mit unserem digitalen Angebot die Familien in dieser Zeit so gut wie möglich aus der Distanz unterstützen“, sagt Initiator und Vorschulerzieher Fabian Brütting. Das Angebot ist sehr breit gefächert, damit alle Kinder davon profitieren können – von der Krippe bis zum Hort. So sind neben Bastelarbeiten, beispielsweise eine Nisthilfe oder ein Bild mit Salz, auch Anleitungen zu Spielen, zum Beispiel Naturbingo, zu finden. Die Erzieherinnen und Erzieher drehen aber auch fleißig Filme mit kleinen Geschichten, die die Kinder anschauen können. Besonders interessant für die Eltern sind sicherlich die Clips, welche Impressionen aus dem Morgenkreis geben. So können auch zu Hause Rituale des Kindergartens mit in den Alltag eingebaut werden.

Besonderes Highlight sind für alle Kinder immer die wöchentlichen Sportvideos. „Als ehemaliger Basketballprofi liegt mir natürlich die Bewegungserziehung am Herzen“, erklärt Fabian Brütting. Wöchentlich dreht er mit seiner Familie von zu Hause Sportvideos für die Kinder zum Mitmachen. Die Übungen sind so gestaltet, dass sie auch im Wohnzimmer zu machen sind.

Ob Sportvideos …

… oder Basteltipps – vielfältige Ideen werden vom KiTa-Team präsentiert.

Anzeige
Karin Eminger

Jede Woche wird auch eine große Aktion angeboten, an welcher alle Kinder teilnehmen können. In der ersten Woche wurde ein Malwettbewerb zum Thema „Meine Traumwelt“ ausgerufen. Jeder Teilnehmer erhielt auch einen kleinen Preis. Vorige Woche organisierten die Pädagoginnen und Pädagogen eine Schnitzeljagd-Schatzsuche durch ganz Kemmern, die großen Anklang bei den Familien fand. „Wir sind begeistert, dass das Angebot so gut von Kindern und Eltern angenommen wird“, freuen sich die Erzieherinnen und Erzieher.

Solange die Kita-Schließungen anhalten, wird auch die „Idee des Tages“ weitergehen. Mal sehen, was sich die Pädagoginnen und Pädagogen noch einfallen lassen. Die Leitung des Hauses für Kinder, Antje Ginalski, freut sich, dass das KiTa Team viele kreative Einfälle hat und somit auch der Kontakt zwischen Kindergarten und Familien in dieser schwierigen Zeit bestehen bleibt.

Wer sich selbst einmal die Ideen anschauen will, dann dies auf der Seite des Haues für Kinder tun.

KiTa St. Maria Kemmern

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".