Kinder freuten sich über die Krippenfiguren

Regelmäßig besuchte der Kindergarten St. Maria in Kemmern die Dorfkrippe, die von der Trachtengruppe finanziert und aufgebaut wird. Liebevoll erklärten die Erzieher/innen den Kindern die verschiedenen Szenen der Krippendarstellungen von der Verkündigung, dem Besuch bei der Base Elisabeth, der Herbergssuche, der Krippenszene, den Drei Königen und der Flucht nach Ägypten. Dem Jesuskind wurden Lieder vorgesungen und in kleinen Geschichten den Kindern das Weihnachtsfest nähergebracht.

Als kleine Überraschung brachte Zweiter Bürgermeister Hans-Dieter Ruß von der Trachtengruppe das Jesuskind und die Tiere der Krippe in den Kindergarten. Antje Ginalski mit ihrem Team kamen mit den verschiedenen Kindergartengruppen in die Empfangshalle. Mit großen Augen bestaunten und streichelten die Kinder die Figuren. Das Jesuskind wurde gedrückt und das „Baby“ auch in den Arm genommen. Fragen zu den zwei Schafen und dem Schafbock, dem Ochs und Esel, Hund und Katze führten zu schönen Gesprächen. Die Katze heißt „Felix“ kam aus der Runde und so wurden den Tieren Namen gegeben. Hans-Dieter Ruß bedankte sich beim gesamten Personal, dass sie so fleißig die Krippe besuchten und schenkte jedem Kind Bonbons und ein Bild der Krippe.

 

Fotos finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Hans-Dieter Ruß

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.