Nach oben
Anzeige
Wagner Bräu Kemmern


Im Rahmen des Ausbaus der Bahnstrecke zwischen Bamberg und Ebensfeld werden die Gleise auch im Gemeindegebiet von Breitengüßbach deutlich mehr Platz brauchen. Querende Wasser- und Abwasserleitungen sowie Leitungen, die aktuell entlang der Strecke liegen, sind davon betroffen und müssen verlegt beziehungsweise verlängert werden. Den Großteil der Kosten trägt die Bahn. ...

Durch die Vorranggebiete für Windkraftanlagen, die im fortgeschriebenen Regionalplan enthalten sind, werden Investoren angezogen, die neue Windparks planen und bauen wollen. In Sassendorf präsentierte ein solcher mögliche Pläne für bis zu vier weitere Windräder– mit einer Nabenhöhe von 140 Metern. Das bisherige Sassendorfer Windrad ist in etwa halb so hoch. ...

MIT GROSSER BILDERGALERIE! Stolze Eltern, mutige Ritter, eine suchende Prinzessin und viele begeisterte Besucher. Mit einem großen Mittelalterfest feierte die Breitengüßbacher Gemeinde-Kita am vergangenen Samstag ihr 25-jähriges Bestehen. Bürgermeister Reiner Hoffmann, erschienen in traditioneller Bürgermeister-Kluft, gratulierte: „Kindererziehung ist eine dankbare, aber verantwortungsvolle Aufgabe.“ ...

Die Meinungen gehen weit auseinander: Während ein Teil unserer Gesellschaft mehr Zeit in sozialen Netzwerken verbringt als je zuvor, sieht ein anderer eher die Gefahren: Datenklau, Unkontrollierbarkeit, Sicherheitsmängel. Dabei können Facebook & Co., bei richtiger Nutzung, viele Vorteile bringen. Auch das Team von Nachrichten am Ort ist viel in den sozialen Netzwerken aktiv und informiert Sie als Leser nicht nur hier auf der Internetseite. ...

UPDATE: Jetzt mit Fotos und Bildergalerie aus der Jubiläumswoche! PR-Sonderveröffentlichung Auf ein halbes Jahrhundert Unternehmensgeschichte kann die Sonnen-Apotheke in Zapfendorf schon zurückblicken. Die familiengeführte Apotheke in der Bamberger Straße hat sich neben den klassischen Dienstleistungen einer Apotheke auf Homöopathie und Naturkosmetik spezialisiert. Außerdem stehen regelmäßig Vorträge zu Gesundheitsthemen auf dem Programm. ...

UPDATE: Jetzt auch mit Text und Fotos zur Nachprimiz in Baunach Am Samstag vor Pfingsten wurde Jürgen Thaumüller, der seit September 2010 in der Pfarreiengemeinschaft St. Christophorus (Baunach, Gereuth, Lauter, Mürsbach, Reckendorf) das Pastoralpraktikum absolviert, in der Abteikirche in Münster­schwarzach zum Priester geweiht. Am Pfingstsonntag feierte der Neupriester in seiner Heimat­pfarrei St. Bartholomäus in Stammheim seine Primiz. Die erste Nachprimiz in seinem derzeitigen Einsatzgebiet beging Thaumüller am Sonntag in der Pfarrkirche St. Sebastian in Mürsbach...
Weiterlesen »

Die Basketball AG der Brose Baskets an der Volksschule Zapfendorf gewann mit einer überragenden Leistung das Abschlussturnier mit zehn teilnehmenden Mannschaften aus dem Landkreis Bamberg in der Memmelsdorfer Seehofhalle. In der Vorrunde standen nur zwei Gegenpunkten zu Buche, im Finalspiel gewann die Mannschaft um die Coaches Hannes Arneth und Dirk Dippold knapp mit drei Punkten Unterschied gegen eine sich tapfer wehrende AG aus Ebensfeld, nach anfänglichen Schwierigkeiten. ...

Über 600 Schülerlotsen gibt es in Stadt und Landkreis Bamberg. Sie tragen wesentlich zur Verkehrssicherheit rund um die Schulen bei, seit zehn Jahren gab es an den Stellen, wo sie helfen, keinen Unfall mehr. Stadt, Landkreis, Polizei  und die Sparkasse als Sponsor sagten bei der symbolischen Übergabe der Spende in Zapfendorf „Danke“. ...

UPDATE: Jetzt mit Plan des Baugebiets Hemmerleinsleite Der Baunacher Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 3. Juli 2012 den Weg frei gemacht für die Verhandlungen mit einem Investor für das neue Gewerbegebiet Baunach Nord II. Das Baugebiet Hemmerleinsleite wird zudem nach Osten vergrößert und bietet künftig Grundstücke mit über 800 Quadratmeter Größe. „Baunach ist in einer relativ komfortablen Lage in Sachen Bevölkerungsentwicklung“, sagte Städteplaner Klaus Stiefler. ...

… das ist Kemmern laut der Laudatio bei der Preisverleihung des Bezirksentscheids 2011 „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“, wo Kemmern die Goldmedaille zuerkannt wurde. Wird es Kemmern auf der Landesebene ebenso zu so viel Anerkennung bringen? Neue Impulse für und Blickwinkel auf die Gemeinde ermöglicht ein solcher Wettbewerb allemal. Selbstverständlich bereitet sich ganz Kemmern bereits intensiv auf den Besuch der Bewertungskommission am 10. Juli 2012 vor – aber, so betont Bürgermeister Gerst, „wir verbiegen uns nicht für...
Weiterlesen »