Polizeibericht 10./11. Juli 2021

Überholen bei Starkregen geht schief

Stadelhofen   Beim Überholen eines vorausfahrenden Sattelzuges kam am Freitagmorgen der 33jährige Fahrer eines Kia, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei starken Regen, auf der A 70, Richtung Bayreuth, mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, prallte in das Heck des Sattelaufliegers und kollidierte anschließend noch zweimal mit der Außenschutzplanke, bevor das Fahrzeug auf der rechten Fahrspur zum Stehen kam. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden summiert sich auf rund 9000 Euro.

Bei stockendem Verkehr aufgefahren

Strullendorf    Am Freitagnachmittag war die 20jährige Fahrerin eines Opel, bei stockendem Verkehr, auf der A 73, Richtung Süden, nicht aufmerksam genug und bemerkte die vor ihr abbremsenden Fahrzeuge zu spät. Trotz Vollbremsung krachte sie in das Heck eines VW, der durch den Aufprall noch auf einen davor stehenden Fiat geschoben wurde. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden summiert sich auf rund 8000 Euro.

Übervorgang geht gründlich daneben

Altendorf    Um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen, wechselte am Samstagabend der 43jährige Fahrer eines Nissan auf der A 73, Richtung Norden, vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Er übersah dabei den dort mit hoher Geschwindigkeit herannahenden VW eines 19jährigen, der nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte und mit dem Nissan im Heckbereich kollidierte. Der Nissan schleuderte durch den Anstoß über die gesamte Fahrbahn in die Außenschutzplanke, bevor er, ebenso wie der VW, am linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Unfallverursacher und zwei Mitfahrerinnen im VW, wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die A 73 war kurzzeitig in Richtung Norden total gesperrt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 48000 Euro.

Pkw zum wiederholten Mal angegangen

SASSANFAHRT;   Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden zu Vorfall eingeleitet, der sich in der zurückliegenden Woche zugetragen hatte. Am Freitagvormittag war der Geschädigte mit seinem Pkw im Bereich der Autobahn A3 unterwegs, als er plötzlich das rechte Vorderrad verlor. Auf Grund der Umstände muss davon ausgegangen werden, dass die Radmuttern gelockert wurden. Der betroffene Opel Astra, Farbe blau, ist normalerweise im Bereich der St.-Mauritius-Straße geparkt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Sachschaden wird auf knapp 1.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Fünf Flaschen Schnaps entwendet

STRULLENDORF;  Zu einem Ladendiebstahl wurde eine Streifenbesatzung der  Polizeiinspektion Bamberg-Land am Samstagnachmittag gerufen. Hier hatte 39jähriger Kunde im Edeka-Einkaufsmarkt in der Bamberger Straße insgesamt fünf Flaschen hochprozentigen Alkohol in eine mitgeführte Tasche verstaut und hatte dann ohne Bezahlung den Kassenbereich passiert. Er konnte vom Personal angehalten werden. Das Diebesgut im Gesamtwert von 95 Euro konnte sichergestellt werden.

Auffahrunfall mit drei Verletzten

SCHEßLITZ;  In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich in der Bamberger Straße ereignete. Hier war auf Höhe des Kreisverkehrs am Ortseingang ein 19jähriger Audi-Fahrer auf einen vorausfahrenden Pkw aufgefahren. Die 18jährige Fahrerin des VW-Amarok und zwei ihrer Mitfahrer wurden durch die Wucht des Aufpralls leicht verletzt. Der Einsatz eines Rettungsdienstes wurde nicht erforderlich, der Gesamtsachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Auto bei Händler geklaut – Polizei sucht Zeugen

HIRSCHAID. Unbekannte Täter stahlen in der Nacht auf Freitag ein Auto vom Verkaufsgelände eines Hirschaider Autohauses. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Der oder die Diebe machten sich auf der Abstellfläche des Händlers im Industriegebiet zu schaffen. Sie fassten einen blauen VW Scirocco ins Auge, den sie anhand erster Ermittlungen gegen etwa 1.30 Uhr entwendeten. Zeugen, die im obigen Zeitraum verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Industriegebiet gesehen haben oder sonst sachdienliche Angaben zu der Tat machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Lag auf der Straße

Scheßlitz: In der Nacht von Freitag auf Samstag fand eine Passantin einen betrunkenen Mann verletzt auf dem Gehweg in der Windischlettener Straße liegen. Der 37 Jährige aus Bamberg gab an von einem Unbekannten zusammengeschlagen worden zu sein. Wer kann Angaben zu diesem Vorfall machen?

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.