Polizeibericht 30. Juni 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Bei Starkregen in die Leitplanke geschleudert

Zapfendorf    Weil er bei starken Regen zu flott unterwegs war, kam der 38jährige Fahrer eines VW am späten Mittwochnachmittag auf der A 73, zwischen den AS Ebensfeld und Zapfendorf, bei auftretendem Aquaplaning mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, prallte zunächst in die Mittelschutzplanke und anschließend noch zweimal in die Außenschutzplanken. Das Fahrzeug erlitt dabei einen wirtschaftlichen Totalschaden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 23000 Euro.

HALLSTADT. Gewaltsam brachen Unbekannte zwischen Dienstag- und Mittwochabend das Vorhängeschloss am Tor eines Gartenhauses im Reitersweg auf. Anschließend drangen die Eindringlinge in das versperrte Gartenhaus ein, nachdem sie die Türe aufgebrochen hatten. Ein Baustellenradio der Marke Makita, 19 Flaschen Bier sowie Werkzeug im Gesamtwert von ca. 200 Euro ließen die Diebe mitgehen. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

Landkreis Bamberg

TEUCHATZ. Erneut waren Kupfer-Diebe unterwegs und entwendeten 50 Meter Dachrinne sowie 16 Meter Fallrohre im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro am Sportheim sowie der dazugehörigen Garage. Zuvor beschädigten die Unbekannten den Bewegungsmelder und richteten dabei einen Schaden von ca. 300 Euro an. Wer hat zwischen Sonntagnachmittag und Montagabend verdächtige Fahrzeuge/Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. 

DÖRNWASSERLOS/KLEINZIEGENFELD. Unbekannte Diebe ließen zwischen 9. und 14. Juni  jeweils eine aufgestellte Landkreistafel an der Kreisstraße zwischen Dörnwasserlos und Frauendorf sowie an der Staatsstraße 2191 bei Kleinziegenfeld mitgehen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro.

TEMPELSGREUTH. Zwei defekte Außenspiegel sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochvormittag auf der Staatsstraße zwischen Tempelsgreuth und Unterneuses ereignete. Auf gerader Strecke kam es im Begegnungsverkehr zum Streifvorgang der jeweils linken Außenspiegel zweier Pkw.

SCHESSLITZ. Glücklicherweise unverletzt blieben ein 51-jähriger Autofahrer sowie seine Beifahrerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag. Auf der Strecke zwischen Stübig und Scheßlitz kam der Opel-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ca. 10 Meter durch den Graben. Anschließend prallte der Pkw gegen einen Wasserdurchlass. Durch die Wucht des Anstoßes überschlug sich das Auto und blieb auf dem Dach in einem angrenzenden Feld liegen. Das total beschädigte Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

OBERHAID. Eine böse Überraschung erwartete eine Autofahrerin, als sie mit ihrem in der Schweinfurter Straße geparkten Pkw wegfahren wollte. Offensichtlich stieß am Dienstag, zwischen 10 und 12 Uhr, ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die linke Fahrzeugseite des Pkw, Opel Meriva. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 2.500 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen und die Polizei zu verständigen.

HÖFEN. Schaden von ca. 3.000 Euro richtete ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer an einem Stahlbrückengeländer in der Ortsstraße „Kühruhweg“ an. In der Zeit von Dienstagnachmittag, 16.30 Uhr, bis Mittwochabend, 18.00 Uhr, stieß ein Fahrzeug gegen das Brückengeländer, so dass dieses auf einer Länge von mehr als 4,5 Metern beschädigt wurde. Ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

SASSANFAHRT. Der Fahrer eines Lkw mit Abrollmulde beschädigte am Dienstagnachmittag, 15 Uhr, die Garagenmauer eines Anwesens im  Holunderweg. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern und seine Personalien anzugeben, fuhr der Verursacher davon.

SASSANFAHRT. Mutwillig beschädigten Unbekannte im Laufe des Dienstags einen Schaltkasten im Holunderweg. Der dabei angerichtete Schaden wird mit etwa 500 Euro beziffert. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

LICHTENEICHE. An der Kreuzung Stockseestraße zur Staatsstraße 2190 wollte am Dienstagmittag, gegen 12.45 Uhr, eine Autofahrerin nach rechts in Richtung Bamberg abbiegen. Verkehrsbedingt musste die 28-Jährige anhalten und stand mit der Hinterachse ihres blauen Pkw auf dem dortigen Radweg. Aus Richtung Memmelsdorf befuhr ein Fahrradfahrer den Radweg. Seitlich neben dem Pkw blieb der Radler stehen und stieß dabei mit dem Vorderrad gegen die Fahrertüre des Ford Fiesta. Anschließend trat der Mann offensichtlich aus Verärgerung auch noch gegen die Hintertüre des Autos, so dass Dellen entstanden. Der Schaden wird insgesamt auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zudem beschimpfte der unbekannte Radler die Autofahrerin und fuhr danach in Richtung Bamberg weiter. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: ca. 35 Jahre alt, etwa 185 cm groß, schlank, rot-braune Haare, 3-Tage-Bart. Unterwegs war der Radfahrer mit einem schwarzen Mountainbike/Trekking-Rad. Zudem hatte der Mann einen schwarz/olivbraunen Rucksack dabei. Wer hat den Vorfall beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Führerschein war ungültig

Strullendorf    Einen in Spanien umgeschriebenen Führerschein eines Drittstaates legte der 46jährige Fahrer eines Kleintransporters den Schleierfahndern der Autobahnpolizei bei einer Kontrolle auf der A 73, im Bereich der AS Bamberg-Süd, vor. Da er jedoch länger als 6 Monate in Deutschland wohnt, wird der Führerschein nicht anerkannt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.