Über 285 Jahre aktiver Feuerwehrdienst sowie zwei neue Ehrenmitglieder

Im Titelbild: v.l. Bürgermeister Michael Senger, Vorstand Rudolf Förner, Ludwig Stöhr (Ehrenmitglied), stv. Kdt. Sascha Schneiderbanger, Kdt. Marcel Leisgang, Robert Kühnlein (40 Jahre) KBM Andreas Schnapp, stv. Landrat Bruno Kellner, Werner Neuberger (Ehrenmitglied)

Im dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt. Die Jahreshauptversammlung 2022 der Feuerwehr Lauf konnte abgehalten werden, nachdem diese 2020 und 2021 sowie auch das 125-jährige Gründungsjubiläum der Pandemie zum Opfer fielen.

Alle Berichte wurden so kurz wie nur möglich gefasst, denn es standen die längst überfälligen Ehrungen und die Neuwahlen mit der Änderung des Feuerwehrvereins in einen eingetragenen Verein im Vordergrund.

Stellvertretender Landrat Bruno Kellner sowie Kreisbrandmeister Andreas Schnapp und Bürgermeister Michael Senger würdigten in ihren Ansprachen und durch ihre Teilnahme an der Versammlung die zu ehrenden, aktiven Mitglieder der Feuerwehr Lauf und der Löschgruppe Roth.

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst konnten Johannes Finzel, Michael Müller und Robert Kühnlein mit dem goldenen Steckkreuz geehrt werden. Feuerwehrkamerad Manfred Wohlleben verpasste trotz aller Bemühungen wegen einem halben Jahr diese Ehrung. Ihm konnte jedoch auf eine ähnliche Weise Dank gezollt werden, auch wenn ihm Altkommandant Thomas Neuberger lieber mit dem goldenen Steckkreuz an der Brust gesehen hätte.

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst konnten Achim Stöhr, Michael Stöhr, Georg Eichhorn, Stefan Hofmann und Rainer Hoh mit dem silbernen Steckkreuz geehrt werden.

v.l. Bürgermeister Michael Senger, stv. Kdt. Sascha Schneiderbanger, Kdt. Marcel Leisgang, Michael Stöhr, Stefan Hofmann, Georg Eichhorn (alle 25 Jahre Ehrung), Robert Kühnlein (40 Jahre), KBM Andreas Schnapp, stv. Landrat Bruno Kellner

Für die langjährigen treuen und verschiedenste Dienste zum Feuerwehrverein Lauf wurden Ludwig Stöhr und Werner Neuberger unter großem Applaus zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Beide waren sichtlich überrascht und freuten sich sehr darüber. Weitere Mitglieder wurden für langjährige Vereinstreue ebenfalls geehrt.

Nach über 14 Jahren im Amt wurde Altkommandant Thomas Neuberger außerplanmäßig von seiner aktiven Mannschaft – zum Teil unter Tränen und zitternder Stimmen – verabschiedet. In einer kurzen Zusammenfassung wurde deutlich, wie viel in den knapp eineinhalb Jahrzehnten in Lauf und Roth bewegt werden konnte. In der Kommandantenwahl konnte der bereits seit Januar bestellte Nachfolger Marcel Leisgang nun einstimmig offiziell von seiner Mannschaft ins Amt gewählt werden. Er und der bisherige Stellvertreter Sascha Schneiderbanger führen nun die FF Lauf mit der Löschgruppe Roth weiter.

Auch die Vorstandswahlen standen regulär auf dem Programm. Vorstand Rudolf Förner, Kassier Otto Förner, Schriftführer Markus Schäfer und Beisitzer Werner Neuberger wurden für die teils Jahrzehnte lange Übernahme dieser Ämter würdig gedankt. Im Anschluss fanden die Neuwahlen und die Abstimmung über Änderung des Vereins in einen eingetragenen Verein statt, welche alle einstimmig angenommen wurden.

Am Ende stellte Kommandant Marcel Leisgang noch kurze seine Vorhaben für das restliche Jahr vor.

Die Feuerwehr Lauf sollte nun für die kommenden Jahre gut aufgestellt sein.

Thomas Neuberger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.