Polizeibericht 8./9. Mai 2021

Reifenplatzer hat Folgen

Zapfendorf     Wegen eines plötzlichen Reifenplatzers am rechten Vorderrad seines Renault kam am Freitagmorgen ein 63jähriger auf der A 73, Richtung Coburg, ins Schleudern und prallte seitlich gegen einen rechts neben ihm fahrenden Sattelzug. Der Sachschaden an Pkw und Sattelzug summiert sich auf rund 8000 Euro.

Flucht blieb erfolglos

Hallstadt     Nach vorausgegangener Mitteilung über einen auffälligen Pkw-Fahrer konnte am Freitagnachmittag ein Audi auf der A 70, Höhe Parkplatz Giechburgblick, Richtung Bamberg, von einer Streife der Autobahnpolizei aufgenommen werden. Der 54jährige Fahrer missachtete in der Folge mehrfach die Anhaltesignale der Streife und wich einer Kontrolle durch waghalsige Fahrmanöver aus, wobei er auch die Außenschutzplanke streifte. Er konnte schließlich kurz nach der AS Hallstadt zum Stehen gebracht und festgenommen werden. Der Grund für sein Verhalten stellte sich umgehend heraus. Er hat keinen Führerschein und war mit über 2,2 Promille erheblich alkoholisiert. Er wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr angezeigt.

Wohnungsbrand rasch gelöscht

RECKENDORF. Eine leichte Rauchgasvergiftung erlitt am späten Freitagabend eine 81-jährige Frau bei einem Wohnungsbrand in Reckendorf. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro. Kurz vor 21 Uhr bemerkte ein Nachbar das Feuer in dem Wohnhaus in der Greifenklaustraße und setzte den Notruf ab. Als die alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, brannte es in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses. Die umliegenden Feuerwehren hatten den Brand in den Wohnräumen rasch gelöscht. Eine 81 Jahre alte Hausbewohnerin transportierte der Rettungsdienst mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Durch die Flammen und die enorme Rußentwicklung wurden alle Wohnräume des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen. Der Kriminaldauerdienst aus Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Brandursache aufgenommen.

Sieben Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz

BREITENGÜßBACH;  In den frühen Morgenstunden des Samstags wurde die Polizei zu einer Ruhestörung in die Ahornstraße gerufen. Bei der Abklärung vor Ort stellte sich heraus, dass sich im Anwesen noch sieben Personen aus verschiedenen Haushalten aufhielten und feierten. Die Anwesenden erwartet nun wegen des Verstoßes gegen das Kontaktverbot eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Blauer BMW angefahren

BUTTENHEIM;  Eine Beschädigung im Heckbereich hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeugführer an einem in der Hauptstraße geparkten 1er BMW. Der Pkw des Geschädigten war hierbei vom Donnerstagabend bis zum Freitagabend vor dem Anwesen abgestellt. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt, Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.