SpVgg Rattelsdorf wurde 95

Veröffentlicht am 29. Oktober 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Am Samstag, 17. Oktober, feierte die SpVgg Rattelsdorf ihr 95- jähriges Jubiläum gefeiert. Leider konnten die Festlichkeiten aufgrund der gegenwärtigen Coronasituation nicht im ursprünglich geplanten Maß stattfinden. So wurden lediglich im Rahmen eines Nachmittages bei Kaffee und Kuchen die Ehrungen verdienter, sowie langjähriger Mitglieder durchgeführt.

Durch den Nachmittag führte der dritte Vorstandvorsitzende Alexander Wirth, der nach festlicher Begrüßung einen prägnanten, sehr interessanten Rückblick über das Vereinsgeschehen der letzten 95 Jahre, sowie einen kurzen Ausblick auf die nächsten Jahre, präsentierte.

Im Anschluss daran fanden die Ehrungen statt. So wurden auf vereinsinterner Ebene die Mitglieder für 20 und 35 Vereinstreue von Andreas Behr (zweiter Vorstandsvorsitzender) und Alexander Wirth mit einer Urkunde gewürdigt. Danach wurden die Auszeichnungen für besondere Verdienste im Sport verliehen, die repräsentativ der Kreisvorsitzende des BLSV, Carsten Joneitis, überbrachte.

Als weiteren Höhepunkt konnten diesmal zwölf Personen für mindestens 50 Jahre Vereinstreue beziehungsweise für besondere Verdienste in die Ehrenmitgliedschaft aufgenommen werden. Die Ehrungen zelebrierte voller Stolz Pfarrer Reinhold Braun in seiner gewohnt erfrischenden und eloquenten Art und Weise.

Nur fürs Foto ohne Maske: v.l.n.r. 3. Vorstand A. Wirth, 2. Vorstand A. Behr, Ehrenmitglieder M. Frey, K.-H. Dittberner, G. Merkel, I. Post, E. Reitz, M. Derra, Laudator Pfarrer R. Braun

Anzeige
Karin Eminger

Nach dem Hauptfestakt würdigte der zweite Bürgermeister Hans-Jürgen Scheerbaum das herausragende Engagement im Breitensport, dankte für die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und dem Sportverein und wünschte alles Gute für die weitere Zukunft.

Andreas Schmittwolf / Alexander Wirth


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".