Tag der offenen Gartentür auf 2021 verschoben

Veröffentlicht am 9. Juli 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Gartenliebhaber müssen in diesem Jahr ganz stark sein: der beliebte „Tag der offenen Gartentür“ muss in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation ausfallen und auf 2021 verschoben werden. Dann öffnen zum 23. Mal Gartenbesitzer in und um Rattelsdorf ihre Gartenpforten.

Auch wenn sich Obst- und Gartenbauvereine jetzt wieder zu Sitzungen treffen dürfen (mit dem gebotenen Sicherheitsabstand und unter Einhaltung der Hygienebestimmungen), hätte der Tag der offenen Gartentür mit seinen tausenden Besuchern den Rahmen der derzeit zugelassenen Veranstaltungsgröße gesprengt. Denn die privaten grünen Kleinode haben sich seit vielen Jahren als wahre Besuchermagnete erwiesen. Allein die zu erwartende Besucherzahl hätte die Veranstaltung von vorneherein untersagt. Zudem wäre eine entsprechende Lenkung der Besucherströme unter Corona-Bedingungen nicht vorstellbar, wie die Organisatoren Alexandra Klemisch und Claudia Kühnel von der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt in Bamberg erklären. Der Tag der offenen Gartentür wird seit 1997 jährlich vom landkreisweiten Zusammenschluss der 80 Obst- und Gartenbauvereine mit seinen ca. 11.000 Mitgliedern veranstaltet. „Es ist wirklich schade, dass wir auf dieses Gartenschmankerl verzichten müssen“, meint Claudia Kühnel „denn die Gartenbesitzer wären bereit und der Regen der letzten Tage hat den Gärten gut getan. Sie hätten prächtig ausgesehen!“ Gerade jetzt, wo viele Menschen den Rückzug und die Beschäftigung im eigenen Garten wieder suchen und schätzen, wären die Anregungen aus den exklusiv geöffneten grünen Schatzkästchen sicher auf besonderes Interesse gestoßen. Insgesamt acht Gärten unterschiedlicher Größe und Struktur hätte man besuchen können. Vom geschützten Innenhofgarten über liebevoll wieder hergerichtete historische Gärten – im Rattelsdorfer Kloster und im Anwesen am Torhaus – bis hin zu geschmackvoll gestalteten Wohn- oder Nutzgarten wäre für jeden Gartenfan etwas dabei gewesen.

Der „Tag der offenen Gartentür“ ist immer ein Besuchermagnet, wie hier vor drei Jahren in Sassendorf.

Für den 2021 geplanten Tag der offenen Gartentür in Rattelsdorf wird es noch eine Besonderheit geben. Erstmals werden zertifizierte Naturgärten aus der Aktion „Bayern blüht – Naturgarten“ zu erleben sein. „Ökologisches Bewirtschaften bzw. naturnahe Gartengestaltung lässt sich mit ästhetischem Gartengenuss wunderbar vereinbaren.“ Davon zeigen sich die Kreisfachberaterinnen überzeugt. Gärten sind eben auch wichtige Rückzugs-räume und Entfaltungsmöglichkeiten für Pflanzen, Menschen und Tierwelt. Es kommt nur darauf an, was man daraus macht.

Der „Tag der offenen Gartentür“ fand in den vergangenen Jahren bereits dreimal in der Nachrichten-am-Ort-Region statt – in Sassendorf, Kemmern und Breitengüßbach. Mehr dazu in unserem umfangreichen Artikelarchiv …

Landratsamt Bamberg. Fotos: Johannes Michel


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".