Klöppeln, Trachten, wilde Küche

Veröffentlicht am 1. September 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Der Herbst naht – und das Bauernmuseum Bamberg Land bietet für alle Interessierten wieder spannende Kurse an. Mit dabei ist diesmal das Klöppeln, eine alte Technik wird wiederentdeckt. Außerdem kann in einem Trachtennähkurs ein eigenes Frankenmieder genäht werden, und Wildkräuter und Wildgemüse spielen in einer anderen Veranstaltung die Hauptrolle.

 

Klöppeln für Anfänger und Fortgeschrittene

In diesem Kurs wird eine alte Technik wiederentdeckt – das Klöppeln. Durch drehen und kreuzen werden aus Fäden wunderschöne Muster (Spitzen). Die Muster finden als Abschluss von textilen Flächen, als auch als Schmuck für Kleidung, Wand und Fenster Verwendung. Beispielsweise bei Trachten findet man Klöppelspitze als Randgestaltung bei Blusen, Röcke und Schürzen.

Unter dem Thema „Torchonspitze“ setzen sich die Teilnehmer/innen in diesem Kurs mit den Besonderheiten der traditionellen Gebrauchsspitze aus Frankreich auseinander. Anfänger/innen erlernen hierbei die Grundschläge der Klöppeltechnik.

Der Kurs findet unter der Leitung von Ulrike Lehner ab Mittwoch, 4. Oktober 2017 an acht Kursabenden jeweils mittwochs von 18:00 bis 20:15 Uhr im Seminarraum des Bauernmuseums statt. Werkzeug und Material wird gegen Pfand zur Verfügung gestellt. Eine vorherige Absprache mit der Kursleitung ist dazu erforderlich. Die Kosten betragen 62,40 € pro Person zzgl. Materialkosten (ca. 2 bis 3 €).


Klöppeln kann im Bauernmuseum erlernt werden.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Trachtennähkurs: Frankenwaldmieder

Erstellen Sie Ihren persönlichen Schnitt für ein bezauberndes, figurbetontes Mieder nach originalen Vorbildern. Mit besonderen Raffinessen für Fortgeschrittene. Der zweitägige Kurs von Christiana von Roit findet am Freitag, 6. Oktober 2017 von 15:00 bis 20:00 Uhr und Samstag, 7. Oktober 2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr im Bauernmuseum Bamberger Land, Seminarraum (Zugang rückseitig) statt.

Mitzubringen sind: Nähmaschine, Garne, Kreide, diverse Nadeln, Scheren, Stoffe und Zubehör für das jeweilige Werkstück. Die Kursgebühr beträgt 42,00 Euro pro Person zzgl. Preis für Material.


Trachten spielen im Bauernmuseum naturgemäß eine große Rolle.

 

Wilde Küche im Herbst

Passend zur Jahreszeit werden in diesem Kurs Wildkräuter und Wildgemüse zu einem schmackhaften Menü verarbeitet. Dabei spielen die Wildpflanzen die Hauptrolle in Gerichten oder werden vereinzelt als „Besonderheiten des Alltags“ geläufigen Rezepten beigegeben. Neben Verwendung, Zubereitung und Verkostung gibt es Hintergrundinformationen und interessante Geschichten zu den einzelnen Pflanzen.

Der Kurs von Nora Pfeil findet am Samstag, 7. Oktober 2017 von 9:30 bis 15:00 Uhr in der Wirtschaftsküche des Bauernmuseums Bamberger Land statt. Die Kursgebühr beträgt 20,- Euro pro Person.

 

Nähere Informationen zur Anmeldung für alle Kurse gibt’s bei der VHS Bamberger Land, Tel.: 0951/85-760 oder E-Mail: info@vhs-bamberg-land.de.

Landkreis Bamberg. Fotos: Ulrike Lehner, A. Maurer

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".