Weitere Impfangebote in der Region

Die Corona-Lage bleibt auch in Stadt und Landkreis Bamberg weiterhin angespannt: Im Vergleich zum November 2020 werden derzeit mit etwa 200 Neuinfektionen pro Tag dem Gesundheitsamt Bamberg rund viermal so viele Fälle wie noch vor einem Jahr gemeldet. Aktuell gibt es etwa 3000 aktive Corona-Fälle in Stadt und Landkreis.

Die Inzidenzwerte haben sich leicht eingependelt, in der Stadt Bamberg liegen sie heute bei 418,7 und im Landkreis Bamberg bei 810,9. In seiner heutigen Sitzung beschäftigte sich der gemeinsame Krisenstab unter der Leitung von Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke außerdem mit der Lage in den Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern sowie Schulen in der Region. Insbesondere die weiterhin hohe Auslastung der Intensivkapazitäten in den Kliniken in der Stadt und im Landkreis Bamberg bereitet Sorgen. Es ist daher erforderlich, Kontakte zu reduzieren und die Kliniken zu entlasten.

Gute Nachrichten gab es von Seiten des Impfzentrums Bamberg: Vor allem bei den Auffrischungs- oder Booster-Impfungen hat man um 5,1 Prozent im Vergleich zur Vorwoche zugelegt. Am gestrigen Montag, 29.11.2021, wurden im Impfzentrum insgesamt 1000 Corona-Schutzimpfungen verabreicht, darunter auch Erst- und Zweitimpfungen. Die Impfangebote sollen noch stärker ausgeweitet werden: Im Landkreis Bamberg laufen die Planungen für weitere Impfaktionen in Hirschaid, über die rechtzeitig informiert wird.

In der Stadt Bamberg steht der Wechsel zu einem neuen Standort bevor: Die Außenstelle des Impfzentrums am ZOB wird in das Foyer der Konzert- und Kongresshalle in der Mußstraße 1 umziehen. Durch das größere Raumangebot muss niemand in der kalten Jahreszeit draußen anstehen. Wie bisher können Impfwillige ohne Termin kommen, auch die Öffnungszeiten ändern sich nicht (Montag bis Samstag, 9 bis 15 Uhr). Bis zum Samstag, 4.12.2021, wird noch am ZOB geimpft, ab dem 6.12.2021 geht dann der neue Standort in der Konzert- und Kongresshalle in Betrieb. Vorab gibt es am Freitag, 3.12.2021, einen Pressetermin vor Ort, zu dem noch gesondert eingeladen wird. Dort werden detaillierte Informationen bekannt gegeben. Im Corona Service Center am ZOB bleibt das Schnelltestangebot auch nach dem Umzug unverändert bestehen.

Landratsamt Bamberg. Titelbild: Gerd Altmann auf Pixabay 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.