Klärschlammtrocknung: Alternatives Grundstück

Ende Oktober sorgte ein Antrag der Firma Veolia für größere Diskussionen im Gemeinderat Zapfendorf. Das Unternehmen, das auch das Bio- und Holzheizkraftwerk betreibt, würde gerne eine Klärschlamm-Trocknungsanlage errichten. Auf dem bisher geplanten Grundstück geht das aber nur bei einer Änderung des Bebauungsplans. Nun scheint sich eine andere Option zu eröffnen.

Wenn die eigentlich wichtigen Themen in den Hintergrund rücken …

MIT KOMMENTAR!

Was ist derzeitig eigentlich in Zapfendorf los? Immer wieder sind negative Schlagzeilen aus der Ortschaft zu lesen, die Vorfälle häufen sich. Wir von Nachrichten am Ort haben zusammengefasst, was in der letzten Zeit alles passiert ist und in die Zapfendorfer Facebook-Gruppe geschaut, um zu sehen, was dort zum Thema geäußert wird …

Wer fällt die Bäume? Markt Zapfendorf setzt Belohnung aus …

Zwei Bänke, ein Schatten spendender Baum. So sah der Bereich gleich hinter der Rutsche am Spielplatz in der Zapfendorfer Schulstraße bis vor wenigen Tagen noch aus. Nun wirkt die Ecke irgendwie leer – es fehlt der Baum. Wie sieben weitere Bäume wurde er illegal gefällt, der oder die Täter sind bisher unbekannt. Nun setzt die Gemeinde eine Belohnung aus.

Runder Geburtstag fürs integrative Schwimmfest

Es ist jedes Jahr eines der Veranstaltungshighlights im Aquarena Zapfendorf. Und das, obwohl das Schwimmbad am Vormittag gar nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Denn da gehört es den Schülerinnen und Schülern der Förderschulen aus dem Landkreis Bamberg – beim integrativen Schwimmfest. Und das konnte in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern.

Die großen Beträge kommen in den Folgejahren

Erneut ein Rekordhaushalt: Mit einem Gesamtvolumen von fast 18 Millionen Euro ist der Haushalt des Marktes Zapfendorf so schwer wie noch nie. Noch immer sind es Themen rund um die Eisenbahn, die hier auftauchen. In den kommenden Jahren werden dann die geplanten Erweiterungen der Kindertagesstätten wahrscheinlich für noch größere Zahlen sorgen. Erneut diskutiert wurde im Gemeinderat zudem über zwei Bäume.

Keine Klärschlammverbrennung in Zapfendorf

Für Verwirrung sorgte der Pressebericht zur jüngsten Sitzung des Stadtrates Baunach im Marktgemeinderat Zapfendorf. Dort war der Entwurf für das Klärschlamm-Konzept des Landkreises Bamberg vorgestellt worden, und das Bioheizkraftwerk Zapfendorf wurde als Ort zur Verbrennung des getrockneten Klärschlamms genannt. Dem ist aber nicht so, wie nun klargestellt wurde.

Sommernachtsfest: Wir sagen Danke!

Bereits zum dritten Mal in Folge konnten wir am 8. Juli 2017 das allseits beliebte Sommernachtsfest im Aquarena Zapfendorf feiern. Bei tollem Wetter genossen viele Besucher die gute Unterhaltung und verbrachten in unserem schönen Warmwasser- und Freizeitbad vergnügliche Stunden. Die Schwimmer drehten bis Mitternacht ihre Runden im beleuchteten Becken und für die Kinder gab es erstmals eine Hüpfburg.

Heizperiode beginnt – die Heizung zickt

Neu ist die Diskussion um eine Generalsanierung der Baunacher Schule keineswegs – die letzte ist über 25 Jahre her, viele Gebäudeteile entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand. Nachdem nun, zur einsetzenden Heizperiode, die Heizung erneut für Probleme sorgt, soll sie 2017 ausgetauscht werden. Und einen weiteren Sanierungsabschnitt legte die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Baunach (Baunach, Reckendorf, Gerach, Lauter) ebenfalls fest.