Erstes Konzert für den Nachwuchs

Am 1. Advent beschenkte der Musikverein Stadt Hallstadt die zahlreichen Zuhörer in der St. Kilians-Kirche mit einem Konzert. Für viele junge Musiker war es ihr erstes Konzert. So für die jungen Nachwuchsmusiker der Blasbälger, die seit September unter der Leitung von Kathrin Motschenbacher in dem Orchester gemeinsam spielen. Mit „Te Deum“ und „Kling Glöckchen, kling“ erfreuten sie die vielen Zuhörer, darunter auch Eltern und Großeltern, mit ihren ersten Stücken.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Alles ist hell beleuchtet, wir sehen ein Meer von Lichtern und es riecht nach Mandeln und Glühwein. Kurzum: es liegt Weihnachten in der Luft. So sieht es auf vielen Weihnachtsmärkten aus, dementsprechend gerne werden sie besucht. Und dabei müssen wir nicht gleich nach Nürnberg fahren, denn sie sind manchmal genau vor unserer Haustür. Daher haben wir von Nachrichten am Ort viele weihnachtliche Veranstaltungen für Sie zusammengetragen.

Adventskranz?!? Zapfendorf verliert Alleinstellungsmerkmal

War da nicht was? Bereits nach der Kommunalwahl 2008 kam ein Antrag in den Zapfendorfer Gemeinderat, vor dem Rathaus bereits ab Anfang Dezember einen Christbaum aufzustellen – und nicht erst für vier Wochen einen Adventskranz. Eine Mehrheit sprach sich damals dafür aus, nichts zu ändern. Nun, nach den Wahlen im Mai, tauchte der Antrag wieder auf – und das Ergebnis der Abstimmung überraschte dann doch etwas.

Weihnachtsgrüße 2013 – Was hat Sie im vergangenen Jahr bewegt?

Weihnachtsmärkte, Konzerte und andere besondere Events kennzeichnen die Weihnachtszeit – für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Und wir von Nachrichten am Ort haben 2013 auch, nicht nur in der Weihnachtszeit, wieder besonders ausführlich über viele schöne Dinge berichtet – mit unseren Artikeln, Fotos und Videos. Dennoch gab es auch Kontroverses. Aber was hat Sie in 2013 interessiert? Welche Themen haben Sie bewegt?

Offen sein für Gott: Gedanken zum Weihnachtsfest

Es gibt zwei Zeiten im Jahr, die viele Menschen nutzen, um in sich zu gehen: Die Fasten- und die Weihnachtszeit. Oft sind wir auf der Suche nach „Heimat“. Das meint nicht den Ort unserer Geburt, sondern Geborgenheit, Schutz, Liebe. Kaplan Bernd Winter aus der Pfarreiengemeinschaft Christophorus (Baunach-, Itz- und Lautergrund) hat uns dazu ein paar weihnachtliche Worte geschrieben…

Musik und Glühwein am vierten Adventswochenende

Adventliche und vorweihnachtliche Konzerte gibt es viele. Schön ist aber, dass diese Tradition nicht nur in den großen Gemeinden, sondern auch in so manchen kleinen gepflegt wird. Am 4. Adventswochenende waren wir von Nachrichten am Ort daher in Lauf bei Zapfendorf und in Dorgendorf, einem Stadtteil von Baunach, zu Gast und lauschten den weihnachtlichen Klängen.

Mächtige werden vom Thron gestoßen, Kleine werden ganz groß.

Weihnachten. Es geht um Familie, leckeres Essen, Geschenke. War da noch mehr? Viele Eltern stellen sich heute die Frage: Wie vermitteln wir den Kindern am besten, warum es eigentlich an Weihnachten geht, was die Hintergründe des Festes sind. In Hallstadt hat die evangelische Kirchengemeinde seit vielen Jahren einen besonderen Weg eingeschlagen: Ein Krippenspiel illustriert, was in den Tagen vor und an Heilig Abend selbst geschah. Wir von Nachrichten am Ort waren bei einer Probe mit dabei.

Musik und fränkische Texte: Es weihnachtet(e) in Kemmern

MIT VIDEO!

Einstimmung auf die Weihnachtszeit gab es in den letzten Tagen auch in Kemmern. Am 3. Adventssonntag lud der Musikverein zum Konzert in die Pfarrkirche St. Peter und Paul, zwei Tage später war es wieder soweit für eine Fränkische Weihnacht mit den Kemmärä Kuckuck, der Frauenschola und einem Dreigesang. So stimmten beide Konzerte ein auf ein Fest der Liebe, schenkten auf ihre unterschiedliche Art eine besinnliche Stunde – mit Texten, Bildern und ihrer Musik.

Basteln in der Adventszeit III – Fröbelsterne

„Basteln in der Adventszeit.“ Wir haben uns umgehört, was in der Vorweihnachtszeit in unseren Nachrichten-am-Ort-Gemeinden so alles gebastelt wird und für Sie Anregungen gesammelt, selbst mit den Kindern, Freundinnen, der Familie zu basteln und zu backen. In allen Altersstufen verbindet es und steigert die eigene Vorfreude auf Weihnachten. In privater Runde ging es diesmal darum, dem Geheimnis des Fröbelsterns auf den Grund zu gehen.