Veranstaltungstipps vom 31. Januar bis 6. Februar 2020

Veröffentlicht am 30. Januar 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Liebe Leserinnen und Leser,

schon was vor in den nächsten Tagen? Auch eine Online-Zeitung zeichnet sich durch Leser-Service aus. Dazu gehört ein immer aktueller Terminkalender. Nachrichten am Ort präsentiert Ihnen ausgewählte Veranstaltungstipps aus der Region und dem gesamten Landkreis Bamberg (inklusive Stadt Bamberg).

Haben Sie Termine, die wir in unseren Kalender aufnehmen sollen? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

Und nun zu den Veranstaltungstipps …

Nachrichten-am-Ort-Region


31. Januar

19.30 Uhr: WE ARE THE CHAMPIONS im Kulturboden Hallstadt, Einlass 18.30 Uhr. Mehr Infos …

1. Februar

10.00 bis 13.00 Uhr: Bürgerblock/Freie Wähler Hallstadt stellt an der Marktscheune seinen Bürgermeister- und seine Stadtratskandidaten sowie seine Kreistagskandidaten vor.

15.00 Uhr: Kandidatenvorstellung der CSU Baunach zur Kommunalwahl, Fam. Eirich, Godeldorf 10, Godeldorf

18.00 Uhr: Dämmerschoppen, Gastwirtschaft Rothlauf, SPD Ortsverein Rattelsdorf

19.11 bis 23.55 Uhr: Elferratsitzung in der Hans-Jung-Halle in Breitengüßbach

20.00 Uhr: Bürgerhaus Lechner-Bräu Baunach – Hippie Party – mit den Long Lost Hippies. Mehr Infos …

20.00 Uhr: Martin Frank, Kulturboden Hallstadt, Einlass 19 Uhr. Mehr Infos …

2. Februar

14.00 Uhr: Schwesterherz Mädchenflohmarkt Bamberg – Das Original, Kulturboden Hallstadt, Einlass 14 Uhr. Mehr Infos …

3. Februar

13.30 Uhr: Winterwanderung der Tennisabteilung, Treffpunkt: Tennisheim, SpVgg Rattelsdorf

18.30 Uhr: Kandidatenvorstellung der CSU Baunach zur Kommunalwahl, Feuerwehrhaus Daschendorf

19.30 Uhr: Frauenkreis Reckendorf, Monatstreff im Pfarr- und Jugendheim

4. Februar

19.00 Uhr: Infoabend der Wählergruppe Rattelsdorfer Zukunft, Pizzeria Il Borgo, Rattelsdorf

5. Februar

19.00 Uhr: Stammtisch SPD OV Reckendorf im Gasthaus Schroll Reckendorf

19.00 Uhr: Auf ein Wort – mit Bürgermeisterkandidat Michael Senger, Gasthaus Schober, Unterleiterbach

19.00 Uhr: Wahlveranstaltung der Ebinger Liste, Höfen, Endres

20.00 Uhr: Axel Hacke – liest und erzählt, Kulturboden Hallstadt, Einlass 19 Uhr. Mehr Infos …

6. Februar

18.30 Uhr: Kandidatenvorstellung der CSU Baunach zur Kommunalwahl, Edmund Lutz GmbH & Co. KG, Kraibergstraße 1, Baunach

19.00 Uhr: 19.00 Uhr: Infoabend der Wählergruppe Rattelsdorfer Zukunft, Gastwirtschaft Will, Ebing

20.00 Uhr: BAMLIT: Denis Scheck, Literaturkritiker, Kulturboden Hallstadt, Einlass 19 Uhr. Mehr Infos …


Ausgewählte Veranstaltungen in Stadt und Landkreis Bamberg


31. Januar

18.00 bis 19.15 Uhr: Internationales Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg / ab 14. J. / VHS-Führung: Nora-Eugenie Gomringer, Direktorin des Künstlerhauses. Zeitgenössische Kunst in Bamberg ist unmittelbar mit dem Nahmen des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia verbunden. Bildende Künstler, Autoren und Komponisten leben und arbeiten für ein Jahr im Künstlerhaus. Der Weg an der Regnitz lässt einen blick in den Garten zu, verschiedene Abendveranstaltungen laden immer wieder Besucher ein. Wir bieten Ihnen nun die Möglichkeit, die Orte der kreativen und kulturellen Arbeit zu begehen und mehr über das Haus zu erfahren. Wir führen Sie durch die Räumlichkeiten der barocken Villa und erzählen Ihnen Interessantes sowie Wissenswertes über Vergangenheit und Gegenwart des Hauses. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung, Karten: 3 €. Veranstalter: VHS Bamberg Stadt, Kontakt: VHS-Sekretariat, Telefon 0951-871108, www.vhs-bamberg.de

19.00 Uhr: Lichtverschmutzung-Biodiversität-Schutz der Nacht. Der reich bebilderte Vortrag macht auf die Belange der Nacht als dringend schutzbedürftigen Raum aufmerksam und zeigt neben vielen Informationen konkrete Handlungsmöglichkeiten auf. Referentin: Sabine Frank, Biosphärenreservat Rhön. Sobald es anfängt zu dämmern, sorgt der Mensch dafür, dass es an immer mehr Orten immer heller wird. Städte und Gemeinden rüsten auf grelle LED um, Gewerbegebiete leuchten oft weit übers Land und private Gärten und Hausfassaden werden zunehmend illuminiert. Brauchen wir wirklich so viel Licht? Wie wirkt sich nächtliche Beleuchtung auf Mensch, Tier und Pflanzenwelt aus? Ist Lichtverschmutzung eine der Hauptursachen für das dramatische Insektensterben? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Licht und Sicherheit? Diese und viel mehr Fragen beleuchtet die Referentin Sabine Frank, die in stetem Kontakt zu Stadtverantwortlichen, Engerieanbietern, Leuchtenherstellern, Fachkollegen und Presse steht, von allen Seiten und zeigt konkrete Handlungsmaßnahmen auf. Im Anschluss besteht Möglichkeit zur Diskussion. Veranstalter: Naturbadesee in der Gemeinde Frensdorf e.V., der Eintritt ist frei. Veranstaltungsort: Michael-Arneth-Schule, Schulstraße 2, Gundelsheim

20.00 Uhr: Werkstattlesung mit Markus Orths – Was im Entstehen begriffen ist. Markus Orths, geboren 1969 in Viersen, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik an der Universität Freiburg. Er arbeitete zunächst als Lehrer und lebt seit 2001 als freier Schriftsteller in Karlsruhe. Sein Debüt gab Markus Orths mit dem Erzählband Schreibsand (1999). Es folgten unter anderem die Romane Lehrerzimmer (2003), Catalina (2005), Die Tarnkappe (2011) und Max (2017). Im Sommer 2018 gab Markus Orths als 31. Poetikprofessor der Otto-Friedrich-Universität Bamberg in vier Vorlesungen Einblicke in sein Schreiben, die unter dem Titel Der bescheidenste Autor der Welt. Eine unterirdische Poetik-Erzählung in vier Teilen 2019 erschienen. Markus Orths Bücher changieren gekonnt zwischen Unterhaltung und Anspruch und wurden in insgesamt siebzehn Sprachen übersetzt. Sein Werk wurde bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Telekom-Austria-Preis (2008), dem Niederrheinischen Literaturpreis (2009) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (2011). In seinem soeben erschienen Roman Picknick im Dunkeln (2020), für den Orths das Jahresstipendium des Deutschen Literaturfonds erhielt, erzählt er von der sonderbaren Begegnung zwischen zwei ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten der Weltgeschichte: Stan Laurel, einer der bekanntesten Komiker des 20. Jahrhunderts, und Thomas von Aquin, der wichtigste katholische Theologe des Mittelalters, treffen sich unter seltsamen Umständen in vollkommener Finsternis und haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen ans Licht. Dabei kommen sie ins Gespräch über ihre Erfahrungen mit Gott und der Welt… Markus Orths leitet in diesem Jahr zusammen mit der Lektorin Heike Hauf (text + kritik) die Workshops der Bayerischen Akademie des Schreibens in Bamberg, Augsburg und Regensburg. In diesem Rahmen wird Orths Einblicke in seine schriftstellerische Werkstatt geben. Veranstaltungsort: Universität Bamberg, U2/00.25, an der Universität 2, Bamberg. Veranstalter: Universität Bamberg

1. Februar

19.30 Uhr: Bamberg University English Drama Group Aufführung. Die BUEDG lädt zu ihrer Aufführung ein. Veranstaltungsort: JuZ – Jugendzentrum am Margartendamm 12 a, Bamberg, Einlass: 19 Uhr, Veranstalter: Innovative Sozialarbeit e.V.

2. Februar

11.00 Uhr: Konzerte im Dientzenhofer-Saal – Hochkarätiges Streichquartett eröffnet die Konzertreihe. Das Auftaktkonzert der Konzertreihe im Dientzenhofer-Saal der Städtischen Musikschule, St.-Getreu-Straße 14, Bamberg bestreitet in diesem Jahr das Mariannen-Quartett. Das Quartett setzt sich aus drei Mitgliedern der Bamberger Symphoniker und der Cellistin Claudia Hödl-Kabadaic zusammen, die als freischaffende Cellistin arbeitet und auch einen Lehrauftrag an der Musikschule hat. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten! Kontakt: www.musikschule.bamberg.de

13.30 Uhr: Secondhand Basar in Stadelhofen, Hollfelder Straße 22 – Die Kindertagesstätte Juraparadies bietet an: Kinderbekleidung, Schuhe, Spielsachen, Umstandsmode, Faschingskostüme, u.v.m., Einlass für Schwangere um 13 Uhr. Kaffee- und Kuchenverkauf! Infos unter: EBR-Kindergarten-stadtelhofen@gmx.de

3. Februar

19.00 Uhr: Udo Lielischkies: Im Schatten des Kreml – Unterwegs in Putins Russland. Udo Lielischkies kennt Russland wie nur wenige – seit Wladimir Putin 1999 an die Macht kam, berichtete er für die ARD aus dem riesigen Land. In seinem Vortrag berichtet er über die Politik des Kreml, das Leben in der atemlosen Metropole Moskau, vor allem aber – mit viel Empathie – über beeindruckende Menschen in den Weiten der russischen Provinz: Den kämpferischen Landarzt im Ural, den todesmutigen Reporter in Togliatti, die Bauern im südlichen Krasnodar, denen Agrarkonzerne die Ernte stehlen, und den gefangenen Soldaten im Tschetschenienkrieg. Sein aktuelles buch „Im Schatten des Kreml“ ist ein bestechender, authentischer Blick auf das heutige Russland. Kooperation mit KEB Stadt Bamberg. Veranstaltungsort: Bistumshaus St. Otto (Festsaal), Heinrichsdamm 32, Bamberg. Kontakt: https://www.vhs-bamberg-land.de

4. Februar

17.30 Uhr: Infoveranstaltung an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM), Pestalozzistraße 10, Bamberg, 0951-2978890, bamberg@fh-mittelstand.de, www.fh-mittelstand.de/campus_bamberg

19.00 Uhr: Nonnen am Webstuhl – Mittelalterliche Teppiche aus dem Heilig-Grab-Kloster / VHS-Vortrag: Dr. Christoph Bellot, Kunsthistoriker. Die Kirche des Dominikanerinnenklosters Heilig Grab war in der nördlichen Theuerstadt der wichtigste Sakralbau, obendrein ein Wallfahrtsort. Von der alten Ausstattung ist heute nicht allzu viel übrig, aber zwei große Bildteppiche der zeit um 1500 und zwei etwa ältere gemalte Epitaphien – alle höchst bedeutende Beispiele ihrer Gattung. Wahrscheinlich haben die Nonnen von Heilig Grab die Teppiche gefertigt, und sie stellten sich auf beiden selbst am Webstuhl dar. Dies ist ein einzigartiger Fall, ist aber nur eine der interessanten Fragen um fast unbekannte Kunstwerke aus Bamberg. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich, Einlass 18.30 Uhr. Veranstaltungsort: VHS Altes E-Werk, Tränkgasse 4, Bamberg. Veranstalter: VHS Bamberg Stadt

5. Februar

18.15 Uhr: Prof. Mario Wenning: Das Fabelhafte – Konturen einer west-östlichen Tierphilosophie. Veranstaltungsort: Universität Bamberg – Hörsaal U2/00.25, an der Universität 2, Bamberg, (Zugang über Innenhof). Veranstalter: Fränkische Gesellschaft für Philosophie

6. Februar

17.00 Uhr: Auf ein Wort! Kultur und Musik – Oliver Will (Kulturamt) im Gespräch mit Jèrèmie Gnaedig, (Tage der Performance, SOG – innovative Musik, FRANZ KAfkA e.V.) / VHS-Gesprächsreihe. Freuen Sie sich auf spannende Gespräche von Menschen, die etwas zu sagen haben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei, Einlass 16.30 Uhr. Veranstaltungsort: VHS Altes E-Werk, Tränkgasse 4, Bamberg. Veranstalter: VHS Bamberg Stadt


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".