Freiwillige Feuerwehr Sassendorf ehrte sieben Kameraden

Veröffentlicht am 10. Januar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der FFW Sassendorf wurden aktive Kameraden für ihre langjährige aktive Feuerwehrdienstzeit geehrt. Zuerst begrüßte Vorstand Thomas Seelmann die anwesenden Kameraden und Gäste. Der Fokus lag mit dem zweiten Tagesordnungspunkt auf sieben der 55 anwesenden Feuerwehrkameraden und Gäste, die sich durch ihre langjährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr und ihrem Engagement besonders verdient gemacht haben.

Landrat Johann Kalb sowie Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann ließen es sich nicht nehmen, die Kameraden persönlich für ihren Dienst zu würdigen. Sie wünschten den Jubilaren alles Gute und appellierten, auch weiterhin aktiv zu bleiben und der Jugend ein Vorbild zu sein. Während der Feierstunde im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde das Bayerische Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige aktive Feuerwehrdienstzeit an Roland Gunzelmann, Jürgen Pfaffenberger, ersten Vorstand Thomas Seelmann und Alexander Zwosta verliehen. Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Werner Düthorn, Peter Endres und Hans Rauh mit dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Letztere Auszeichnung ist verbunden mit einem einwöchigen Aufenthalt für zwei Personen im Feuerwehr-Erholungsheim in Bayerisch Gmain.


v.l.n.r.: KBM Andreas Schnapp, KBR Bernhard Ziegmann, 1. Vorstand Thomas Seelmann, Peter Endres, Alexander Zwosta, Hans Rauh, Jürgen Pfaffenberger, 1. Kommandant Michael Senger, Landrat Johann Kalb, 2. Bürgermeister Andreas Schonath. Es fehlen: Roland Gunzelmann und Werner Düthorn

Um die Verdienste besonders hervorzuheben, verlas Kommandant Michael Senger für jeden Jubilar eine persönliche Laudatio, in der unter anderem deren bisherige Ausbildungen und Prüfungen sowie Tätigkeiten für die FFW Sassendorf aufgezählt wurden. Allen Jubilaren wurde ebenso die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold überreicht. Neben Geschenken durch den Markt Zapfendorf und dem Verein der FFW Sassendorf brachten auch zweiter Bürgermeister Andreas Schonath sowie Pfarradministrator Markus Schürrer ihre Anerkennung mit persönlichen Worten zum Ausdruck.

Im Anschluss daran wurde die Jahreshauptversammlung mit den Berichten des Schriftführers und Kassiers sowie der Kassenprüfer fortgesetzt. Ebenso wurden die beiden bisherigen Kassenprüfer in ihrem Amt für zwei weitere Jahre bestätigt.

„Der Aufwand betrug insgesamt über 2.000 Übungs- und Arbeitsstunden“, würdigte Kommandant Michael Senger in seinem ersten Jahresbericht die Tätigkeiten aller Kameraden der Sassendorfer Wehr. Hervorgehoben wurde das Engagement der Jugendgruppe, die 2018 an zahlreichen Ausbildungsveranstaltungen, Übungen und Wettbewerben mit großem Erfolg teilgenommen hat und somit die hervorragende Jugendarbeit und Aktivität der FFW Sassendorf repräsentiert. Anschließend klang die Veranstaltung bei einem Festessen aus. Landrat Kalb rief dazu auf, dass „die Kommandanten das erhalten und fortführen, was in der Sassendorfer Feuerwehr aufgebaut wurde“.

FFW Sassendorf

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".