„Wir schaffen die bestmöglichen Bedingungen“

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung die Anschaffung mobiler Hochleistungslüftungsgeräte für nunmehr alle Klassen- und Funktionsräume der Grund- und Mittelschule beschlossen. Schon im August und damit rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres werden alle Räume mit den neuen Lüftern bestückt sein.

Der G4-Klasse-Vorfilter der Lüftungsgeräte filtert im ersten Stadium die groben Partikel. In der Folge werden Schadstoffe wie VOC, Formaldehyd und Gerüche mit einem Aktivkohlefilter gefiltert. Der HEPA-14-Filter beseitigt Feinstpartikel aus der Raumluft. Das letzte Stadium ist ein Ionisator, der Moleküle in der Luft auflädt und verschiedene Reaktionen auslöst. Zudem sind die Geräte, die auch in Großunternehmen und Universitäten verwendet werden, extrem leise, so dass der Unterricht nicht unnötig gestört wird. Bisher waren schon einige Geräte in der Schule im Einsatz, die den fast einjährigen Praxistest mit sehr gutem Erfolg bestanden haben. Aufgrund der herausragenden technischen Parameter und der positiven Erfahrungen in Breitengüßbach entschloss sich übrigens auch die Nachbargemeinde Zapfendorf zum Erwerb der baugleichen Technik.

Einer der eingesetzten Luftfilter.

In derselben Sitzung ist eine weitere Entscheidung zum Weg zum digitalen Unterricht in Breitengüßbach gefallen. Der Gemeinderat vergab den Auftrag für die Neuausstattung des Computerraumes in der Grund- und Mittelschule Breitengüßbach. All-in-one-PCs der neuesten Generation und eine digitale Tafel vervollständigen das bereits vor einigen Jahren begonnene Digitalisierungskonzept der Schule. Nach dem Anschluss an die Glasfaserverkabelung, die Neuverlegung eines internen kabelgebundenen Netzwerkes mit zusätzlichem WLAN-Empfang in allen Bereichen des Schulgebäudes sowie der Anschaffung mehrerer Klassensätze von Tablet- und Lehrer-PCs bietet nunmehr der neu ausgestattete Computerraum alle Voraussetzungen für eine moderne Unterrichtsgestaltung.

Im Gemeinderatsgremium war man der einhelligen Meinung: „Wir schaffen somit die bestmöglichen Bedingungen für alle unsere Kinder und Jugendliche an der Grund- und Mittelschule Breitengüßbach, ohne Zögern und jegliche Kompromisse.“

Titelfoto: Johannes Michel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.