Erneuerung der B4 zwischen Breitengüßbach und Rattelsdorf

Am Montag, 29. Oktober 2018 beginnt das Staatliche Bauamt Bamberg mit der Erneuerung der Bundesstraße 4 zwischen Breitengüßbach und Rattelsdorf. Die Baumaßnahme wird in vier Bauabschnitten durchgeführt. Das hat verschiedene Sperrungen und Umleitungen zur Folge, auch die Autobahnauffahrt wird einige Zeit nicht verfügbar sein.

Kampfmittelräumung auf ehemaligen Sprengplatz Rattelsdorf kann nun starten

Ab Montag, 7. Mai 2018 kann nach intensiven Vorbereitungen auf dem ehemaligen Sprengplatz nördlich von Rattelsdorf die großflächige Kampfmittelräumung starten. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten das Bayerische Staatsministerium des Innern und für Integration (StMI), das Landratsamt Bamberg und die Marktgemeinde Rattelsdorf im Rahmen einer Sitzung der Projektgruppe am Landratsamt Bamberg.

Stromausfall legte Rattelsdorf, Zapfendorf und Teile anderer Gemeinden lahm

Wegen eines Blitzeinschlags auf der Freileitung Ebensfeld-Scheßlitz-Kutzenberg (Landkreise Lichtenfels und Bamberg) und eines Folgefehlers im Umspannwerk Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) ist es am Mittwochnachmittag (7. Juni) gegen 13.48 Uhr in Teilen der Landkreise Lichtenfels, Bamberg und vereinzelt im Landkreis Coburg (alle Oberfranken) sowie in Ortsteilen des Landkreises Haßberge (Unterfranken) zu einem Stromausfall gekommen. Ursache für den Folgefehler im Umspannwerk war ein Schutzgerätdefekt.

Kreisstraße bei Busendorf wird saniert

In der jüngsten Bau- und Wirtschaftsausschusssitzung stimmten die Mitglieder einstimmig dem Deckenbau und der Oberbauverstärkung zwischen der B 4 und der Landkreisgrenze Lichtenfels (Kreisstraße BA 42) zu. Die Kreisstraße BA 42 verbindet zusammen mit der Kreisstraße LIF 25 die Talräume der Itz und des Mains. Der von den Baumaßnahmen betroffene Abschnitt der BA 42 führt von der Bundesstraße B 4 bei Busendorf zur Landkreisgrenze Lichtenfels bei Ummersberg.

Neue Spiellandschaft am „Alten Main“

Seit Jahren engagiert sich der Pfeifenclub Ebing für den Spielplatz am „Alten Main“. Auf Initiative des Clubs wurde jetzt eine große Spiellandschaft in Stahlausführung aufgestellt und von den Kindern begeistert in Besitz genommen. Bei der Finanzierung des Kaufpreises von 5800 Euro leisteten die Marktgemeinde (4500 Euro) und die Firma Bosch (500 Euro) großzügige Unterstützung.

Eine Radtour: Von der Ähre zum Pizzateig

Von der unsicheren Witterung ließen sich die mehr als 20 Radfahrerinnen und Radfahrer nicht beirren – von Mürsbach ging’s in flotter Fahrt nach Hemmendorf zur Museumsmühle, wo Rita Stüllein und der Geracher Müllermeister bereits warteten, um die Geschichte der Mühlen an sich und der Hemmendorfer Mühle im Besonderen, das Handwerk des Müllers und die Stromerzeugung durch Wasserkraft zu erklären.