Sympathischer Markt in tollem Ambiente

Ob Glühwein oder Bömbla. Beim leichten Minusgraden schmecken solche Wintergetränke am besten. Klar, dass sich viele Besucherinnen und Besucher beim Hallstadter Weihnachtsmarkt an den Getränkeständen einfanden. Aber nicht nur dort.

Geboten war auch ein buntes Rahmenprogramm – von Auftritten des Musikvereins bis hin zum Besuch des Nikolauses. Die Stadtbücherei und die Ateliers der Künstlerinnen Waltraud Scheidel und Irmgard Kramer waren geöffnet, zahlreiche Vereine, Gewerbetreibende und Händler machten ebenfalls beim Markt mit. Der historische Marktplatz und der Bereich der Fischergasse bewiesen einmal mehr ihr Potenzial für solche Veranstaltungen.

Klar, dass da auch der Stand der Partnerstadt Lempdes mit den warmen Crêpes sehr beliebt war. Zudem gab es an zahlreichen Marktständen auch weihnachtliche Dekoration, Basteleien, Näharbeiten und natürlich Leckeres zu erwerben.


Viele Fotos vom Hallstadter Weihnachtsmarkt finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Ein Kommentar

  1. Gestern wurden im Hallstadter Stadtrat die Hintergründe zur interkommunalen Arbeitsgemeinschaft ARGE B2H2 vorgestellt. Die Händler in Bamberg können hier mit 3 zu 1 Stimmen die Handelsaktivitäten in Hallstadt, Hirschaid und Bischberg verzögern. Das Modell erinnert stark an die Planwirtschaft in der SBZ. Der Vertreter der ARGE möchte gern weitermachen. Dies ist aus seiner Sicht unverständlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.