Vortrag von Gudrun Schüler in der Artothek Hallstadt

Am Mittwoch, 4. März, setzt die Bayreuther Künstlerin Gudrun Schüler um 19 Uhr die Vortragsreihe in der Artothek Hallstadt fort. „In meinem Vortrag über Malerei möchte ich über verschiedene Maltechniken sprechen und Ihnen Beispiele auch anhand meiner eigenen Werke vorstellen“, erklärt die Künstlerin mit Studienabschluss in bildender Kunst. Zwei ihrer Werke sind in der Artothek Hallstadt ausleihbar.

Spirale, Mahnmal, Skulpturenpark: ein „Wagenhäuser“ findet sich oft in der Region

Bestimmt sind Sie schon einmal am Bürgerhaus in Hallstadt vorbeigefahren. Vielleicht waren Sie auch schon mal drin. Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben Sie bisher aber nicht für ein Kunstwerk gerade hier einen Stopp eingelegt. So ging es zumindest vielen Besucherinnen und Besuchern des Vortragsabends mit Künstler Bernd Wagenhäuser. Er stellte im Rahmen der Vortragsreihe der Artothek seine Arbeiten und seine Arbeitsweise vor – und sorgte für Begeisterung.

Artothek Hallstadt: Vortrag von Bernd Wagenhäuser

Am Mittwoch, 25. September, setzt die Stadt Hallstadt die Vortragsreihe in der Artothek Hallstadt mit dem bekannten Bamberger Künstler Bernd Wagenhäuser fort. Beginn ist um 19.00 Uhr in der Stadtbücherei St. Kilian. Im Anschluss an den Vortrag klingt der Abend mit einem kleinen Umtrunk gemütlich aus. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in der Tiefgarage an der Marktscheune.

Fotografie und mehr – Vortrag mit Jürgen Schabel

Der bekannte Künstler Jürgen Schabel setzt die Vortragsreihe in der Artothek Hallstadt am Donnerstag, 9. Mai, um 19.00 Uhr fort. Der Fotograf mit Atelier in Nürnberg gibt den Besuchern in der Stadtbücherei St. Kilian einen Einblick in seine faszinierenden Arbeiten. „All meine Arbeiten erzählen auch immer eine Geschichte. Unter der Oberfläche versteckt sich eine weitere Ebene“, erklärt der Bamberger Künstler.

Grafische Kunst: Vortrag mit Peter Schoppel

Im September setzt die Artothek Hallstadt die Vortragsreihe Hallstadt mit dem Gundelsheimer Künstler Peter Schoppel fort. Er referiert am Donnerstag, 27. September, über Techniken in der grafischen Kunst. Anhand von Beispielen eigener Arbeiten erklärt er den Unterschied zwischen Hochdruck und Tiefdruck und gibt eine kleine Unterweisung am Linolschnitt und der Radierung.

Menschen immer neu für Kunst begeistern

Klaus Borowietz steht vor zwei Bildern. Nach einer Mexikoreise hat er sie gemalt, sie wirken abstrakt, sind aber dennoch realistisch, mit engem Bezug zur Natur. „Entstanden sind sie mit einem Japanpinsel und zeigen das Wesentliche der Natur, lediglich durch wenige Pinselstriche“, erklärt Borowietz den Besuchern der Artothek in Hallstadt. Künstler und Interessierte zusammenbringen? So geht’s …