Winterdiensttraining der Bauhöfe in der Baunach-Allianz

Veröffentlicht am 5. Dezember 2018 von Stadt Baunach

Am 8. Oktober 2018 fand das diesjährige Treffen der Bauhofleiter aller elf Gemeinden der Baunach-Allianz statt. Hier wurde über aktuelle Themen diskutiert und das zukünftige Vorgehen der Bauhofkooperation beschlossen. Fortbildungen und Schulungen wurden als wichtiges Element identifiziert. Am 27. November fand nun ein Winterdiensttraining statt.

Bei diesen können im Verbund nicht nur die Schulungsleiter direkt vor Ort geholt werden. In sogenannten „Inhouse-Schulungen“ sind die Wege für alle Bauhofmitarbeiter kurz. Der weite Weg in Schulungszentren in ganz Bayern kann öfter mal entfallen. Vielmehr können Sie, mit ihren Kollegen in der ganzen Baunach-Allianz, Ihr Wissen praxisnah auf den neusten Stand bringen. Ganz nebenbei wird der Gemeinschafssinn gestärkt und der Erfahrungsaustausch kommt direkt vor Ort auch nicht zu kurz.

Als erste Maßnahme haben die Bürgermeister der Baunach-Allianz für zwölf Bauhofmitarbeiter gemeinsam einen Besuch des Fahrsicherheitszentrums in Schlüsselfeld organisiert. Beim Winterdiensttraining am 27. November 2018 stand nicht nur die praktische Erprobung der Grenzen des eigenen Winterdienstfahrzeugs im Vordergrund. Mindestens genauso wichtig waren die theoretischen Grundlagen wie Risiken des Straßenverkehrs, drohende Arbeitsunfälle und richtige Bedienung und Wartung der Fahrzeuge, sowie sicheres und verantwortungsvolles Fahren bei extremen Wettersituationen. Den vollausgestatteten Winterdienstfahrzeugen konnten die Fahrer, direkt im Anschluss auf dem sicheren Testgelände, alles abverlangen. Scharfe Kurvenfahrten auf einer nassen Fahrbahn und Vollbremsungen wurden geübt, sodass mit einsetzen der kalten Jahreszeit in der Praxis hoffentlich alles rund läuft.


Gemeinsam wurde das Wissen der Bauhofmitarbeiter aus den Gemeinden der Baunach-Allianz zum Thema Winterdienst auf den neusten Stand gebracht.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Felix Henneberger

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".