Übernachtung und Mittelalterfest zum Abschluss

Für 15 Kinder der Johanniter-Kinderinsel beginnt in wenigen Wochen ein neuer Lebensabschnitt: Am 8. September ist für sie der erste Schultag. Mit einem Mittelalterfest, bei dem auch die Eltern mitfeierten, wurden die künftigen Grundschüler nun in der Kinderinsel verabschiedet und am Ende des Festes wortwörtlich über die Schwelle der Kita in ihr neues Leben geschmissen – für eine weiche Landung war natürlich gesorgt!

Bilder und Grüße für Erzieherinnen der Johanniter-Kinderinsel

Corona hat alles auf den Kopf gestellt, auch in den Kindereinrichtungen. Eines war in den vergangenen Wochen besonders wichtig: Kontakt zu halten, auch wenn der Besuch von Krippe und Kindergarten nicht möglich war. Die Mitarbeiterinnen der Kinderinsel haben ihre Kinder mit Bastelideen, Liedern und Geschichten versorgt und einen Malwettbewerb ausgelobt.

Bastelideen, Lieder und Geschichten vom Kita-Team

Auch die Kindergarten- und Krippenkinder der Johanniter-Kinderinsel in Reckendorf werden seit Wochen zu Hause betreut. Die Einrichtung ist so gut wie leergefegt, Kinder und Betreuer vermissen die gemeinsamen Stunden. Wie kann man trotzdem Kontakt halten? Darüber hat sich das Kinderinsel-Team viele Gedanken und letztlich mit einem vollgeladenen Kindergartenwagen auf den Weg gemacht: Die Kita-Mitarbeiterinnen haben für „ihre“ Kinder Bastelideen, Lieder und Geschichten zusammengestellt, damit die Zeit zu Hause nicht zu lange wird.