Kinderbetreuung: 39 zusätzliche Plätze ab September

Während andere Kommunen lange überlegen und planen, ob man in den nächsten Jahren weitere Betreuungsplätze realisieren könnte, erarbeitet Hallstadt schnelle Lösungen und setzt diese sofort um. Dank des weitsichtigen Handelns des Stadtrates stehen den Hallstadter Kindern mit dem Start des neuen Kindergarten-/Kinderkrippenjahres 24 weitere Kinderkrippen- und 15 zusätzliche Kindergartenplätze zur Verfügung.

Tagespflege, Kinderbetreuung, Datensicherheit

Wie kann eine Kommune die Datensicherheit verbessern? Darum ging es am 25. Juli im Rattelsdorfer Marktgemeinderat. Diskutiert wurde auch über eine geplante Tagespflegeeinrichtung sowie über Gebührenanpassungen für Kindergärten. Nachdem die Elternbeiträge durch Zuschüsse vom Freistaat Bayern geringer geworden sind, rechnet die Gemeinde mit höheren Buchungszeiten.

Mehrgenerationen-Zentrum: Im Frühjahr könnte der Bau beginnen

Die Gemeinde Kemmern möchte gerne intensiver mit der Arbeiterwohlfahrt Bamberg (AWO) zusammenarbeiten. Neben der Schule und der bestehenden Kindertagesstätte, dem Haus für Kinder St. Maria, das die katholische Kirchenstiftung betreibt, sollen eine weitere Kita sowie ein Seniorenzentrum mit Pflegeappartements und betreutem Wohnen entstehen. Für die Zusammenarbeit und den Bebauungsplan gab der Gemeinderat nun grünes Licht.

Neuer Beauftragter, neues Baugebiet, Trampolin für die Kita-Kinder

Geleitet vom zweiten Bürgermeister Hubert Dorsch absolvierte der Breitengüßbacher Gemeinderat seine Sitzung in der ersten Pfingstferienwoche. Dabei wurde ein neuer Behindertenbeauftragter ernannt, der endgültige Beschluss für ein neues Baugebiet stand an – außerdem wurde über einen Zuschussantrag der katholischen Kindertagesstätte für neue Spielgeräte beraten.

Haushalt nochmal ohne Schulden – Investor für das MVZ?

Wie steht es um das geplante Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Zapfendorf? Bürgermeister Volker Dittrich informierte dazu am 6. Juni 2019 im Gemeinderat, im nichtöffentlichen Teil wurde laut seiner Information ein möglicher Investor vorgestellt. Ein Antrag des Vereinten Umlands baute zudem Druck auf, mit dem Thema endlich weiterzukommen. Und in der Diskussion zum Haushalt 2019 und zum Finanzplan 2022 gab es eine Vorschau auf viele große Projekte.

Kinderbetreuung: kostenfrei, Haltepunkt: barrierefrei

Mit zahlreichen Anträgen der Fraktionen zum diesjährigen Haushalt beschäftigte sich der Stadtrat in Hallstadt in seiner vergangenen Sitzung. Zu Gast waren auch Vertreter der Deutschen Bahn und des beauftragten Bauunternehmens zum Thema viergleisiger Ausbau der Bahnstrecke. In Hallstadt geht es hier dieses Jahr insbesondere um vorbereitende Maßnahmen.

Spatenstich für Kita-Anbau in Breitengüßbach

Lange Zeit stagnierten die Geburtenzahlen und gingen gar zurück. Nun sieht es wieder anders aus – und die Kommunen stellt das vor große Herausforderungen. Insbesondere, weil auch die Betreuungsquote zunimmt. In Breitengüßbach wird daher die Kindertagesstätte der Gemeinde erweitert, für den Anbau fand am Mittwoch der Spatenstich statt. Einzug soll in rund einem Jahr sein.

Alternativlos: Erweiterungsbau für Kita auf den Weg gebracht

Dass mehr Krippenplätze nötig sind, ist unstrittig. Über die Kosten und die Ausführung eines Erweiterungsbaus und selbst das Grundstück gab es aber doch Diskussionen im Zapfendorfer Gemeinderat. Und dann kommt noch hinzu, dass der Bau nicht rechtzeitig fertig wird, wenn die Krippenkinder die Plätze benötigen. Beraten wurde außerdem über die Fortführung des Projekts „Freizeit-, Sport- und Sozialpark“ mit Kunstrasenspielfeld.

BAERchen für die beiden Kitas

Zwei noch namenlose Bären wechselten in der vergangenen Woche in Baunach die Besitzer. Lange werden die beiden mit Sicherheit aber nicht ohne Namen bleiben. Denn die Kinder der Kindertagesstätten St. Oswald und St. Magdalena werden sich bestimmt was einfallen lassen. Und der Bär hat auch eine Funktion: Er repräsentiert die Zusammenarbeit zwischen den Kitas, der DJK Priegendorf und der Bayerischen Sportjugend.