Auch der 8. Kuckuckslauf war ein Aushängeschild für Kemmern

Veröffentlicht am 25. September 2016 von Sophia Benoit

Das Wetter hätte nicht besser sein können – bei strahlendem Sonnenschein ging der Kuckuckslauf der Running-Abteilung des SC Kemmern in die bereits achte Runde. Für jede Altersklasse war in den verschiedenen Läufen etwas dabei – vom 400-Meter Bambini-Lauf bis hin zum 10-Kilometer Hauptlauf. Wie in den vergangenen Jahren versammelten sich auch heuer wieder zahlreiche Zuschauer am Streckenrand und feuerten die Läufer lauthals an.

Was der Kuckuckslauf für Kemmern bedeutet, wusste Bürgermeister Rüdiger Gerst in einem kurzen Satz zu beantworten. Er sei „ein ganz hervorragendes Aushängeschild für Kemmern“. Gerade die Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaften im 10-Kilometer Straßenlauf im letzten Jahr steuerten dazu viel bei. Auch der 8. Kemmerer Kuckuckslauf war ein voller Erfolg, so Abteilungsleiter Klaus Geuß. Mit knapp 600 Teilnehmern, schönem Wetter und tollen Zuschauern, die kräftig eingeheizt wurden von Willi Wahl, Moderator im Start- und Zielbereich und Vizepräsident des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes – endete ein erfolgreicher Lauftag mit einem zufriedenen Abteilungsleiter.

8-kuckuckslauf-kemmern-zieleinlauf-zewudi
Sieger im Hauptlauf, Eshetu Zewudi mit einer Zeit von 32:14.

Der SC Kemmern – viele Talente und hervorragende Läufer

Zwar wurde der Streckenrekord von 29 Minuten, 57 Sekunden aus dem vergangenen Jahr über die 10-Kilometer im BMW Sperber Hauptlauf nicht geknackt, doch die gelaufenen Zeiten können sich sehen lassen. So gewann Eshetu Zewudi vom LAC Quelle Fürth mit einer Zeit von 32:14 knapp vor seinen Teamkollegen Patrick Weiler und Markus Schwartz. Der beste Läufer vom SC Kemmern war Christopher Lippold mit 38 Minuten, 13 Sekunden. Zehn Sekunden später folgte ihm auch Klaus Geuß ins Ziel. Bei den Frauen sicherte sich Anna Hirt (LG Bamberg) nach 38 Minuten, 10 Sekunden den Sieg. Der zweite und dritte Platz war fest in Kemmerer Hand. Elvira Flurschütz lief mit 38:20 über die Ziellinie, dicht gefolgt von Sandra Haderlein mit 38 Minuten, 22 Sekunden. Dass es sich auch im Alter noch gut laufen lässt, bewies der mit 82 Jahren älteste Teilnehmer im Hauptlauf – Ernst Binder von der LG Nürnberg.

Dass die Läufer des SC Kemmern einiges drauf haben, bewies auch Eva Dorsch, Jahrgang 2002, im Brauerei-Wagner Hobby-/Firmenlauf mit der Jugend U16/U14. Sie kam als erste Läuferin mit einer Zeit von 16 Minuten, 14 Sekunden ins Ziel. Bester männlicher Läufer war Valentin Herrmann vom TSV Mönchröden mit 15:09. Selbst die Kleinsten konnten sich – wenn nötig auch mit Hilfe von Mama und Papa – im 400-Meter Bambinilauf miteinander messen und Wettkampf-Luft schnuppern. Diese Vielseitigkeit der Läufe – Bambinilauf, Schülerlauf der U12/U10, Hobby- und Firmenlauf mit der U16/U14 und der 10-Kilometer Hauptlauf, machen den Kuckuckslauf so einzigartig und interessant. Nicht zu vergessen die vielen Gruppen am Streckenrand, die für eine ausgelassene Stimmung sorgten wie die Raptors Cheerleader im Startbereich oder die Samba-Gruppe.

8-kuckuckslauf-kemmern-zieleinlauf-lippold
Bester Läufer des SC Kemmern, Christopher Lippold mit 38:13.

Das Projekt „Lauf10!“ für Einsteiger

Auch beim diesjährigen Kuckuckslauf war wieder eine Läuferin aus dem Laufprojekt „Lauf 10“ mit dabei. Das 2014 erstmals von Koordinator Josef Ahmann in Kemmern angebotene Programm richtet sich als Einsteigerprogramm an sportlich interessierte Lauf-Anfänger.

Die vollständigen Ergebnisse alle Läufe des 8. Kemmerner Kuckuckslaufs können Sie sich auf der Homepage des SC Kemmern Running unter „Ergebnisse“ anschauen.

 

Wir unterstützen den Kuckuckslauf
des SC Kemmern …

ANZ_Kuckuckslauf-2014_Schlick

 

Beim 8. Kuckuckslauf hatten wir auch unsere Videokamera mit dabei … (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen 720p oder 1080p aus…).

 

Viele Fotos vom Kemmerner Kuckuckslauf 2016 finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Video: Johannes Michel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.