Kemmerner Damen überzeugen bei Bayerischen Crosslaufmeisterschaften

Die Straßenlaufsaison ist abgeschlossen und nun beginnt die Zeit der Crossläufe. Die Running Abteilung des SC Kemmern machte sich daher auf den Weg nach Zenting im Bayerischen Wald, wo in diesem Jahr die Bayerischen Meisterschaften in dieser Disziplin ausgetragen wurden.

Auf einem 1100 Meter langen, abwechslungsreichen und anstrengenden Rundkurs auf Wiesengrundstücken mit wechselnden Untergründen ging es um Siege in den verschiedenen Einzelwertungen, als auch in der Summe für die Teamwertung. 

Im ersten Lauf über 5500 Meter belegte Carmen Schlichting-Förtsch in einer Zeit von 25:21 Minuten den dritten Rang im Gesamteinlauf und konnte sich dabei auch den Titel in der Altersklasse W40 sichern. Mit einer Zeit von 26:36 Minuten erlief Manuela Glöckner neben dem siebten Gesamtrang den dritten Platz in der W45. Zusammen mit ihrer Teamkollegin Kathrin Krome (27:50, 5.W45) konnte der SC Kemmern in der Teamwertung W35-W45 den zweiten Platz erlaufen. In der Besetzung Martina Eigner-Loch (29:26, 4.W50), Angelika Nehr (32:17, 6.W50) und Christine Geuß (30:14, 3.W55) gelang indes der Sieg in der Teamwertung. Ihr Lohn: Bayerischer Mannschaftsmeister  W50 und älter. Sibylle Vogler erweiterte durch den Gewinn der Altersklasse W75 in einer Zeit von 36:47 Minuten ihre Titelsammlung.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Sechs Runden hatten die Altersklassen M50-M55 sowie M35-M45 zu absolvieren. Hier belegte Abteilungsleiter Klaus Geuß in einer Zeit von 29:14 Minuten Rang 5 in der Altersklasse M55, während sein Teamkollege Elmar Vatter nach 35:23 Minuten (15.M50) finishen konnte. Die gleiche Distanz nahm Edgar Loch in Angriff. Sein Finish von 28:58 Minuten bedeutete Rang 5 in der Altersklasse M45.

Im Lauf der weiblichen Jugend U16 über 2,2 Kilometer belegte Helene Krome in einer Zeit von 9:51 Minuten Rang 8 in der W15, während eine Zeit von 10:10 Minuten für Henriette Krome Rang 18 in der W14 bedeutete.

Die Mittelstrecke der Frauen und der Juniorinnen U23 lief über vier Runden und somit 4,4 Kilometer. Schnellste Grüne wurde hierbei Kathrin Pflaum mit einer Endzeit von 19:10 Minuten (12. Gesamt, 4. U23).In ihrem ersten Jahr in der U23 verpasste sie das Podest nur um 3 Sekunden.  Ihre Teamkolleginnen, die an diesem Tag zum zweiten Mal die Strecke in Angriff nahmen,   Carmen Schlichting-Förtsch (20:19, 16.Gesamt) und Manuela Glöckner (21:12, 18.Gesamt) bugsierten das Team der Running-Abteilung  in der Endabrechnung auf Rang 3.

Das Rennen der weiblichen Jugend U18/U20 ging über drei Runden. Hier gewann für die LG Bamberg Jule Lindner(U18) den Titel in einer Zeit von 13:33 Minuten. Rang zwei ging an ihre Teamkollegin Emma Lindner in einer Zeit von 13:35 Minuten. Zusammen mit ihrer Teamkollegin  Theresa  Andersch (13:49, 6.Gesamt) gewann das Trio auch die Teamwertung.

Andreas Straßberger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.