Unteroberndorfer Wehr: Hallo, MLF!

MIT GROSSER BILDERGALERIE!

Die Freude ist groß in Unteroberndorf. Aus einem LF 8, einem über 30 Jahre alten Feuerwehrfahrzeug, wurde ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug). Im Anschluss an den Kirchweihgottesdienst sorgte Pfarrer Markus Schürrer auch für den kirchlichen Segen. Die Unteroberndorfer Wehr ist damit für die Aufgaben der kommenden Jahre bestens ausgerüstet.

Nun ist die Feuerwehr endgültig „zu Hause“

MIT GROSSER BILDERGALERIE!

Eigentlich war das alles ja ganz anders geplant. Im September sollte ein großes Fest mit Tag der offenen Tür stattfinden, die Hallstadter Feuerwehr wollte den Hallstadtern und allen Interessierten zeigen, wo sie jetzt zu Hause ist. Aber alles kam anders. Nachdem der Umzug schon länger vollzogen ist, bekam das Gebäude jetzt im kleineren Kreis seinen kirchlichen Segen.

Förderprogramm, Klärschlamm und ein Zimmereibetrieb

Zwischen Lauter und Appendorf, nördlich des Aussiedlerhofes, soll ein Zimmereibetrieb entstehen. Der entsprechende vorhabenbezogene Bebauungsplan wurde vom Gemeinderat nun einstimmig genehmigt. Die Kinder in Leppelsdorf dürfen sich über einen neuen Spielturm freuen. Und: Auch das Thema Klärschlammverwertung, das zurzeit viele Kommunen beschäftigt, war Thema in Lauter.

Nur noch Restarbeiten: Feuerwehrhaus ist fast fertig

Normalerweise finden die Sitzungen des Hallstadter Stadtrats im Obergeschoss des Bürgerhauses statt. Diesmal war es anders. Bürgermeister Thomas Söder hatte die Rätinnen und Räte zu einem Ortstermin ins neue Feuerwehrhaus eingeladen. Denn die Bauarbeiten neigen sich dem Ende zu – und die Feuerwehr wird in den kommenden Monaten umziehen. Im Spätsommer soll das Gebäude dann auch eingeweiht werden.

Besondere Ehre für Sassendorfer Feuerwehrkameraden

Im Rahmen der kürzlich stattgefundenen Vollversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Bamberg erhielten die beiden Kommandanten a.D. Siegfried Hoffmann und Otto Nüßlein aus den Händen von Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann und Landrat Johann Kalb das Steckkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Bamberg in Silber. Sie erhielten das Steckkreuz in Silber gemäß der persönlichen Laudatio für ihre besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen für die Feuerwehr Sassendorf und den Landkreis Bamberg.

Gute Gemeinschaft zwischen den Brandschützern aus Dörfleins und Hallstadt

Insgesamt 28 Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehren aus Hallstadt und Dörfleins traten in vier Gruppen an, um die Leistungsprüfung “Technische Hilfeleistung“ zu absolvieren. Die Prüfungsinhalte orientieren sich an Standardabläufen, welche bei einer Personenrettung aus einem verunfallten Fahrzeug auch im realen Einsatz angewendet werden.

Theorie und Praxis in Sachen „Flüssiggas“

Eine große Flüssiggas-Schulung für die Feuerwehren des Landkreises Bamberg fand in Baunach statt. Die Firma Drachengas mit Hauptsitz in Frankfurt/Main zeigte hierzu verschiedene Szenarien auf. Der dritte Bürgermeister der Stadt Baunach, Tobias Roppelt, sowie Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann begrüßten alle Feuerwehrleute und dankten für Ihren Einsatz und Engagement.

Feuerwehrehrung: Einsatz über 40 und 25 Jahre und ein Ehrenkommandant

Vier Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau aus den Freiwilligen Feuerwehren des Stadtgebietes von Baunach wurden bei einer gemeinsamen Festveranstaltung im Bürgerhaus Lechner Bräu für langjährige aktive Dienstzeit geehrt. Sie erhielten das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber beziehungsweise Gold. Für seine 48-jährige aktive Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Daschendorf – davon 30 Jahre als erster Kommandant – und seinen außerordentlich hohen, ehrenamtlichen Einsatz wurde Bernhard Zillig an diesem Abend zum Ehren-Kommandanten ernannt.