500-Euro-Spende für die Kita Sankt Franziskus

Taxis, in denen gleich mehrere Kindergartenkinder komfortabel Platz nehmen können, die stehen bei Renate Schäfer, Erzieherin und Leiterin der Zapfendorfer Kindertagesstätte Sankt Franziskus ganz oben auf der Wunschliste. Auch Trettraktoren und Roller für die Außenspielzeit hätten sie und ihr Team ganz gerne. Umso mehr freute sich die Teamchefin, dass sie vor einiger Zeit von Vertretern des Oberleiterbacher Soldaten- und Kameradschaftsvereins jüngst einen übergroßen Scheck entgegennehmen durfte. Der Wert: 500 Euro.

Große Freude für kleine Baumeister

Der 274 Einwohner zählende Zapfendorfer Gemeindeteil Oberleiterbach ist ein kinderreiches Dorf mit einem reichen Vereinsleben. Ein Höhepunkt des Jahres ist das Dorffest des Soldaten- und Kameradschaftsvereins, das jährlich zahlreiche Gäste aus nah und fern anlockt. Einen Teil des Erlöses spendeten die Verantwortlichen des Vereins nun an die Kindertagesstätte Sankt Christophorus. Dort weiß man genau, was mit den 500 Euro unternommen werden soll.

Musikvereine sagen Konzerte ab

Für den 21. und 22. März 2020 hatte der Musikverein Stadt Hallstadt seine diesjährigen Frühlingskonzerte geplant. Und der Musikverein Zapfendorf wollte am 28. März spielen. Diese Konzerte wurden nun aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus abgesagt, ebenso „Was Gören hören“ und „Kids in Concert“ vom Musikverein Baunach.

Georg Hennemann seit über 30 Jahren Ausschuss-Mitglied

Zu der am 7. Februar 2020 ins Sporthaus einberufenen Jahreshauptversammlung des Stammtisches „Sprich leise“ waren 18 von 25 Mitgliedern erschienen. Auch bei dieser Zusammenkunft hatte erster Vorstand Gerhard Zenk die Tagesordnungspunkte mit Texten, Zahlen und Bildern auf dem Bildschirm überspielt. Somit konnten die Mitglieder die angesprochenen Punkte leichter nachvollziehen.

Eine Frauenquote von bemerkenswerten 40 Prozent

Von Politikverdrossenheit ist an diesem Abend im Gemeinschaftshaus ganz und gar nichts zu spüren. Aufbruchstimmung und Vorfreude bestimmen das Ambiente. Die Wählergemeinschaft Oberleiterbach – kurz: WOB – will es auch bei der Kommunalwahl 2020 wieder wissen und stellt sich zum dritten Mal zur Wahl. Acht Damen finden sich unter den 20 Kandidaten, die Frauenquote beträgt also stattliche 40 Prozent. Und es sind insgesamt sogar mehr Interessenten als mögliche Listenplätze.

SPD und Grüne arbeiten in Zapfendorf zusammen

Zur gemeinsamen Aufstellungsversammlung von Bündnis 90/Die Grünen und Sozialem Zapfendorf konnten Klaus Fischer, Vorstandsmitglied der Grünen Bamberg-Land, und Dagmar Raab, Sprecherin der Wählergruppe „Soziales Zapfendorf“, neben den Kandidatinnen und Kandidaten auch zahlreiche Gäste begrüßen. Dagmar Raab erläuterte zunächst kurz den Werdegang, der zu diesem gemeinsamen Listenvorschlag geführt hatte.

James Bodero kandidiert in Zapfendorf

Ein weiterer Kandidat für das Amt des Bürgermeisters des Marktes Zapfendorf wirf seinen Hut in den Ring. Am Dienstag, 21. Januar 2020, wurde im Gasthof Jüngling in Zapfendorf James Bodero als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters im Markt Zapfendorf für die „FREIEN WÄHLER“ vorgestellt und anschließend von der Wählergemeinschaft gewählt.

Verein wird im kommenden Jahr 100

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Soldaten- und Kameradschaftsvereins Kirchschletten, Oberoberndorf, Reuthlos und Peusenhof fand am 5. Januar 2020 um 18 Uhr im Vereinslokal Geuß in Kirchschletten statt. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorstand Siegfried Bauer aus Kirchschletten wurde den Verstorbenen des Vereins, in diesem Jahr besonders dem Ehrenmitglied Heinrich Hennemann aus Gaustadt, mit einer Schweigeminute gedacht.

Michael Senger kandidiert für das Amt des Bürgermeisters im Markt Zapfendorf

Michael Senger kandidiert bei den Kommunalwahlen 2020 für das Amt des Bürgermeisters im Markt Zapfendorf. Schon seit mehreren Jahren engagiert sich der 32-jährige Sassendorfer ehrenamtlich in lokalen und überregionalen Vereinen. Als erster Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Sassendorf und Mesner der örtlichen Kirche erfüllt Michael Senger zuverlässig wichtige Aufgaben in seiner Gemeinde.

ZuZ – Zukunft für Zapfendorf nominierte

Im Rahmen einer öffentlichen Versammlung am Montag, 16. Dezember 2019, hat die Wählerverbindung „Zukunft Zapfendorf“ ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2020 nominiert. Die Verantwortlichen haben in den letzten Wochen verschiedene Vorschläge für Kandidaten gesammelt und konnten 20 Bürgerinnen und Bürger gewinnen, die sich über die parteilose Liste zur Wahl stellen.