Inventur 2018 – „Kruzifix!“ im Bürgerhaus Lechner Bräu

Jahresrückblick 2018 – will man das? Muss der sein? Aber sicher! Jetzt erst recht, finden die beiden Kabarettistinnen Heidi Friedrich und Birgit Süss, auch wenn eine gewisse Portion Masochismus bei der pointierten Bearbeitung der letzten zwölf Monate dazugehört. Die beiden Fränkinnen mit Migrationsvordergrund haben mittlerweile mehr „Inventuren“ auf die Bühne gebracht, als Gerhard Schröder Ehefrauen vors Standesamt. Diesen Freitag, 1. Februar um 20 Uhr tritt das Duo im Bürgerhaus in Baunach auf.

Was für ein Spiel: Young Pikes unterliegen nach Herzschlagfinale

Ein Drama in sechs Akten über zweieinhalb Stunden mit 227 Punkten erlebten die 767 Basketball-Zuschauer am Sonntagabend in der „Blauen“: Nach einer berauschenden ersten Halbzeit (56:38) feierten die Anhänger der Baunacher ihre Mannschaft und fragten sich, wer der Abstiegskandidat und wer der Tabellensiebte ist. Ein Sieg stand am Ende aber doch nicht zu Buche. Breitengüßbach dagegen feierte einen Sieg – und für Rattelsdorf standen gleich zwei Spiele an.

Dem Tabellenführer lange Paroli geboten

Einen harten Kampf lieferten die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA dem Tabellenführer Niners Chemnitz. Am Ende unterlagen sie vor 950 Zuschauern unglücklich mit 73:76, können aber mit einem positiven Gefühl in die letzten elf Partien der Saison gehen. Breitengüßbach setzte in München ein Ausrufezeichen, Rattelsdorf ging als als Verlierer vom Platz.

Auszeichnungen: TV Hallstadt ernannte zwei neue Ehrenmitglieder

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier ehrte der Turnverein Hallstadt Mitglieder mit besonderen sportlichen beziehungsweise ehrenamtlichen Leistungen. Ralf Werner berichtete dabei über ein erfolgreiches Sportabzeichenjahr 2018 und überreichte die Urkunden und Abzeichen. Insgesamt 88 Teilnehmer, darunter auch 17 Kinder und Jugendliche, legten die Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen ab.

So wie’s der Engel g’socht hot

Die Fränkische Weihnacht, zusammen mit der VHS Bamberg Land und der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Oberfranken, war wieder ein fester traditioneller Termin im Jahreskreis in Kemmern. Hierzu hatte die Pfarrgemeinde in die Pfarrkirche „St. Peter und Paul“ eingeladen. Hans-Dieter Ruß begrüßte in fränkischen Reimen die Gäste in der fast vollbesetzten Kirche im Namen der Organisatoren und der neue Pfarrer Markus Schürrer eröffnet die Feierstunde mit einem Gebet.

Sport, Schule, Ehrenamt: Gerach sagte Danke

Die Gemeinde Gerach ehrte und würdigte Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Abschluss des Jahres 2018 für sportliche und schulische Leistungen sowie ehrenamtliche Tätigkeiten. Gerade in dem Gemeinwesen liegt es begründet, dass sportliche und schulische Leistungen oder ehrenamtliche Arbeit häufig unbeobachtet stattfinden. Das könnte dazu führen, dass das Gefühl erweckt wird, dass die Kommunen nicht daran interessiert sind. Doch das Gegenteil ist der Fall, wie die Auszeichnungen gezeigt haben.

Von der Zugtaufe bis zum neuen Zuhause für die Feuerwehr …

MIT VIELEN FOTOS UND QUIZ ZUM JAHRESSCHLUSS

Im Jahr 2018 ist so einiges passiert in den Gemeinden der Nachrichten-am-Ort-Region. Zum Jahresabschluss haben wir uns für unsere Leserinnen und Leser was ganz besonderes ausgedacht: Und zwar haben wir die wichtigsten Ereignisse des Jahres nochmal zusammengefasst. Das klingt jetzt noch nicht zu spektakulär, oder? Richtig. Deshalb sind Sie jetzt gefragt: Probieren Sie sich doch mal an unserem interaktiven Quiz aus …

Wie ein Stammtisch Ochs und Esel finanzierte

Bamberger Krippenweg, Baunacher Krippenmuseum – Weihnachtskrippen spielen in unserer Region eine große Rolle. Und, nicht zu vergessen, es gibt auch zahlreiche Großkrippen, eine davon steht in Breitengüßbach, ein wahrer Blickfang. Die Organisation und den jährlichen Aufbau übernimmt der Dorfkrippenverein – die beiden Vorstände Reiner Hoffmann und Manfred Hofmann haben uns von Nachrichten am Ort einiges verraten …

Sportpark: Im Jahr 2019 sollen Kunstrasenplatz und Umfeld entstehen

Auch im Markt Zapfendorf war im hinter uns liegenden Jahr viel los. Bürgermeister Volker Dittrich konnte daher in der Jahresabschluss-Sitzung des Gemeinderats zahlreiche Projekte Revue passieren lassen. Andere stehen noch an, unter anderem der Bau des neuen Sportplatzes oder auch die Weiterentwicklung des Anwesens Hofmann. Hier wurde erst vor wenigen Tagen ein wichtiger Schritt getan …