Königs-, Pokal- und Lädderboch-Scheibe

131 Jahre alt ist sie nun, die Krieger- und Soldatenkameradschaft Unterleiterbach. Seit 18 Jahren gehört zu ihr auch eine Schießgruppe, die sich mittlerweile etabliert hat und auch immer wieder recht erfolgreich an Vergleichswettkämpfen teilnimmt. Die vereinsinternen Meisterschaften werden regelmäßig anlässlich der Kirchweih im Schützenhaus Wolfsanger in Prächting ausgetragen.

Rückblick auf die Kirchweih „St. Peter und Paul“ in Kemmern

Nach einem Freitagabend mit viel Musik in Kemmerns Gaststätten wurde der Kirchweihsamstag mit dem Kinderflohmarkt im Rathaushof begonnen. Ein reges Handeln, das Feilschen der Kinder, die frischen Waffeln der Bücherei und die zahlreichen Besucher machten den bereits zur Tradition gewordenen Basar zu einem besonderen Erlebnis. Am Ortseingang trafen sich am Nachmittag der Obst- und Gartenbauverein, der bereits am Vortag den Kirchweihbaum geschlagen und geschmückt hatte, zusammen mit dem Gemeinderat und dem Musikverein Kemmern.

Abicher Kirchweih rund um den Marktplatz

Zur Abicher Kerwa lädt der Ortskulturring, unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helfern, von Freitag, 27. Juli bis einschließlich Montag, 30.Juli rund um den Marktplatz ein. Die traditionelle Kerwa beginnt am Freitag 27. Juli mit dem Aufstellen des Kirchweihbaums. Um 17.45 treffen sich die Kerwasbuam und die Vereine in der Aibinger Straße. Von dort wird der festlich geschmückte Kerwasbaam musikalisch begleitet von der Ebinger Blaskapelle mit ihrem Dirigenten Ludwig Derra zum Marktplatz transportiert und dort aufgestellt.

15. bis 18. Juni: „Kerwa“ in Rattelsdorf

Der Marktplatz mit seinem attraktiven Ambiente und die Pfarrkirche Sankt Peter und Paul stehen im Mittelpunkt der Kirchweih-Festlichkeiten in Rattelsdorf. Gefeiert wird von Freitag, 15. Juni bis einschließlich Montag, 18.Juni. Der Startschuss für die Kerwa erfolgt am Freitag, 15. Juni mit dem Kirchweihbaumaufstellen am Marktplatz, um 18 Uhr durch den Ortskulturring.

Neue Gemeinderäume: Barrierefrei, zukunftssicher

Die Neueindeckung des Kirchturms dürfte diejenige Baumaßnahme sein, die am ehesten ins Auge stach. Selbst für diejenigen, die nur ab und zu an der evangelischen Auferstehungskirche in Zapfendorf vorbeifahren. Aber es hat sich viel mehr getan. Nun wurde der Abschluss der Bauarbeiten gefeiert – zusammen mit dem 55-jährigen Kirchenjubiläum.

Megaspaß zum Kirchweihausklang

Vor fast zwanzig Jahren ließ man auch in Unterleiterbach den alten Brauch des Hahnenschlags zum Kirchweihausklang wieder aufleben. Von Anfang an bei der Organisation dabei ist Stefan Groh. Seit dem Tod seines Kollegen Lothar Dietz, eines Unterleiterbacher Originals, steht im Patrick Endres hilfreich zur Seite. Das Treiben auf dem Parkplatz des Gasthauses Schober verfolgten auch dieses Jahr wieder zahlreiche Zuschauer.

Kirchweih mit Fischerstechen in Freudeneck

Von Freitag, 25. August bis einschließlich Montag, 28. August wird in Freudeneck, einem Gemeindeteil des Marktes Rattelsdorf, Kirchweih gefeiert. Das kleine Dorf  ist überörtlich bekannt und ein beliebtes Ausflugsziel durch die Kapelle „Maria Königin“ und die örtliche Gastwirtschaft mit Brauerei. Einer der Höhepunkte der Freudenecker Kirchweih ist am Samstag, 26. August, um 15 Uhr das Fischerstechen auf der Itz.

Typisch fränkische Kirchweih in Ebing

Rund um den Marktplatz wird von Freitag, 28. Juli bis einschließlich Montag, 31. Juli eine typisch fränkische „Kerwa“ gefeiert. Der Ortskulturring Ebing organisiert mit vielen ehrenamtlichen Helfern aus den unter seinem Dach versammelten Vereinen die traditionellen Kirchweihveranstaltungen. Die Kirchweih beginnt am Freitag, 28. Juli um 18 Uhr mit dem Aufstellen des Kirchweihbaumes am Marktplatz.

Hallstadt lädt zur Anna-Kirchweih

Von Freitag, 21. Juli, bis Montag, 24. Juli, findet die Hallstadter Anna-Kirchweih statt. Die Kirchweihbesucher können sich am Sonntag, 23. Juli, um 9.30 Uhr auf einen Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Kilian mit anschließender Prozession zur St.-Anna-Kapelle freuen. Um 17.00 Uhr ist ein Höhepunkt die Anna-Andacht mit neuen Liedern des ehemaligen Bamberger Generalvikars, Alois Albrecht, und Stücken des ehemaligen Symphonikers Karlheinz Busch.

Kirchweih endete mit Hahnenschlag

In Unterleiterbach mittlerweile schon wieder zur Tradition geworden, wurde der Hahnenschlag zum Kirchweihausklang wieder von den „Lädderbocher Kärwasbum“ Stefan Groh und Marcel Wolfschmidt organisiert. Unter den Linden in der Ortsmitte durfte Marius Wagner aus Unterleiterbach den Hahn als ersten Preis in Empfang nehmen. Erfolgreich waren auch Christian Sauer aus Roßdorf am Forst und Rosi Vollert aus Unterleiterbach. Das Bild zeigt die beiden Organisatoren und die Preisträger.

Christen sollen frohe Menschen sein

Ob Ministrant, Priester oder Erzbischof. Bei hohen Temperaturen wie zurzeit, die auch vor dicken Kirchenmauern nicht Halt machen, sind die liturgischen Gewänder nicht gerade von Vorteil. Und so zitierte Erzbischof Ludwig Schick am Sonntag in Hohengüßbach aus dem Lied „Komm herab, o Heil’ger Geist“: „Das Lied Nummer 344 hätten wir zur Eröffnung singen müssen, denn dort heißt es: ‚Hauchst in Hitze Kühlung zu‘“.